19,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

liedvoll, deutschyzno entstellt das Mickiewicz-Incipit "Litwo! Ojczyno ..." ("Litauen! Vaterland ...") aus dem als polnisches Nationalepos geltenden Pan Tadeusz. Der verdeutschte Vokativ des Verlusts hat in seiner vorgezeichneten Überschreibung nichts mehr mit Nostalgie zu tun. Er zielt auf die Sprache und betitelt eine heteroklitische Sammlung von Gedichten, Ikonenklonen und Collagen, deren kleinster gemeinsamer Nenner Verschiebung und Metagramm sind. Einen wesentlichen Teil des Bandes bildet der Zyklus "das pulmal in vatis klematis", der aus der Beschäftigung mit dem polnisch-jüdischen…mehr

Produktbeschreibung
liedvoll, deutschyzno entstellt das Mickiewicz-Incipit "Litwo! Ojczyno ..." ("Litauen! Vaterland ...") aus dem als polnisches Nationalepos geltenden Pan Tadeusz. Der verdeutschte Vokativ des Verlusts hat in seiner vorgezeichneten Überschreibung nichts mehr mit Nostalgie zu tun. Er zielt auf die Sprache und betitelt eine heteroklitische Sammlung von Gedichten, Ikonenklonen und Collagen, deren kleinster gemeinsamer Nenner Verschiebung und Metagramm sind. Einen wesentlichen Teil des Bandes bildet der Zyklus "das pulmal in vatis klematis", der aus der Beschäftigung mit dem polnisch-jüdischen Pilpul (von "pilpel", "pfeffern") hervorging. Am Anfang stand dabei eine Frage, die Spötter seit Jahrhunderten umtreibt: Warum geht Pontius Pilatus in Johannes 18.33 ins Prätorium, bevor er Jesus draußen richtet? Otfrid von Weissenburg erlaubte sich im 9. Jahrhundert als Erster den Scherz, prätorium in einer Glosse als sprâchhûs zu übersetzen - Synonym von "Abort".
- Dagmara Kraus
  • Produktdetails
  • Reihe Lyrik .69
  • Verlag: Kookbooks
  • Seitenzahl: 75
  • Erscheinungstermin: März 2020
  • Deutsch, Französisch, Polnisch
  • Abmessung: 246mm x 176mm x 10mm
  • Gewicht: 262g
  • ISBN-13: 9783948336011
  • ISBN-10: 3948336016
  • Artikelnr.: 56852782
Autorenporträt
Kraus, Dagmara
Dagmara Kraus ( 1981 in Wroclaw, Polen), studierte Komparatistik, Kunstgeschichte und Literarisches Schreiben in Leipzig, Berlin und Paris und lebt als Lyrikerin und Übersetzerin in Straßburg. Bei kookbooks erschien ihr Debüt kummerang (2012), das vogelmot schlich mit geknickter schnute (2016), ein Bändchen mit pseudo-fatrastischen Lautschrift-Collagen als Risografiedruck von Andreas Töpfer, sowie das Kinderbuch alle nase diederdase (2018) mit Illustrationen von Andreas Töpfer. 2018 veröffentlichte sie zudem Aby Ohrkranf's HUNCH POEM in Urs Engelers roughbooks-Reihe, 2016 wehbuch und 2013 ebenda kleine grammaturgie, einen Versuch, in Plansprachen zu dichten. Für das Hörstück Entstehung dunkel erhielt sie gemeinsam mit Marc Matter 2015 den Förderpreis zum Karl-Sczuka-Preis für avancierte Radiokunst, ferner 2016 den Heimrad-Bäcker-Förderpreis, 2017 den Erlanger Literaturpreis für Poesie als Übersetzung und 2018 den Basler Lyrikpreis sowie den Förderpreis zum KasselerLiteraturpreis für grotesken Humor.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur Dlf Kultur-Rezension

Rezensent Nico Bleutge stöbert sich fasziniert durch die Sprachvielfalt der Gedichte der polnischen Lyrikerin Dagmara Kraus. Wie Kraus Ideen von Heimat und Muttersprache ad absurdum führt, indem sie polnische, deutsche, französische und englische Einsprengsel mit Barockem, Kinder- und Fachsprache mischt, scheint Bleutge von alchemistischem Zauber und hochproduktiv. Wörter wie "juckfasel", semantische Verschiebungen, verdrehte Redewendungen und Bilder aus Buchstaben beschäftigen den Rezensenten noch lange.

© Perlentaucher Medien GmbH