-87%
0,49 €
Statt 3,90 €**
0,49 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
-87%
0,49 €
Statt 3,90 €**
0,49 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 3,90 €**
-87%
0,49 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 3,90 €**
-87%
0,49 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub

1 Kundenbewertung


Molière: Der Menschenfeind. Komödie in fünf Akten Le Misanthrope ou l'Atrabilaire amoureux. Uraufführung 1666 im Palais Royal, Paris. Erstdruck 1667. Hier in der Übersetzung von Ludwig Fulda, Stuttgart und Berlin, Cotta Nachfolger, 1911, erschienen unter dem Titel »Der Misanthrop«. Vollständige Neuausgabe. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.37MB
Produktbeschreibung
Molière: Der Menschenfeind. Komödie in fünf Akten Le Misanthrope ou l'Atrabilaire amoureux. Uraufführung 1666 im Palais Royal, Paris. Erstdruck 1667. Hier in der Übersetzung von Ludwig Fulda, Stuttgart und Berlin, Cotta Nachfolger, 1911, erschienen unter dem Titel »Der Misanthrop«. Vollständige Neuausgabe. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Hofenberg
  • Seitenzahl: 76
  • Erscheinungstermin: 23.06.2016
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783843063814
  • Artikelnr.: 45202355
Autorenporträt
Molière, eigentlich Jean-Baptiste Poquelin (1622-1673), besuchte ein Jesuitenkollegium und studierte Recht, bevor er Schauspieler wurde. 1643 gründete er mit der Schauspielerfamilie Béjart das »Illustre Théâtre«. Nach dessen Pleite zog er mit einer Wandertruppe umher, deren Leitung er bald übernahm. Diese Truppe spezialisierte sich auf Farcen und Komödien im Stil der Commedia dell'arte, erste eigene Dramen entstanden. Der König wurde auf die Truppe aufmerksam und holte sie an den Hof. Ab 1659 feiert Molieère mit seinen Stücken große Erfolge, erregt aber auch immer wieder Empörung und Skandale.