33 Liebesgedichte - Petrarca, Francesco; Sappho; Mallarmé, Stéphane; Scève, Maurice; Labé, Louize; De Ronsard, Pierre; Sidney, Sir Philip; de Sponde, Jean; Shakespeare, William; Khayyám, Omar
14,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Die Literaturwissenschaftlerin und Übersetzerin Henriette Beese hat Liebesgedichte von Francesco Petrarca, StéphaneMallarmé, Maurice Scève, Louize Labé, Pierre de Ronsard, Sir Philip Sidney, Jean de Sponde, William Shakespeare, OmarKhayyám und Sappho ausgewählt - in Originalsprache und eigener Übersetzung. Ergänzt wird der Band durch biografischeNotizen zu den einzelnen Dichtern.…mehr

Produktbeschreibung
Die Literaturwissenschaftlerin und Übersetzerin Henriette Beese hat Liebesgedichte von Francesco Petrarca, StéphaneMallarmé, Maurice Scève, Louize Labé, Pierre de Ronsard, Sir Philip Sidney, Jean de Sponde, William Shakespeare, OmarKhayyám und Sappho ausgewählt - in Originalsprache und eigener Übersetzung. Ergänzt wird der Band durch biografischeNotizen zu den einzelnen Dichtern.
  • Produktdetails
  • Kreisbändchen
  • Verlag: Alexander Verlag
  • Seitenzahl: 128
  • Erscheinungstermin: Oktober 2019
  • Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Altgriechisch
  • Abmessung: 170mm x 116mm x 15mm
  • Gewicht: 164g
  • ISBN-13: 9783895815096
  • ISBN-10: 3895815098
  • Artikelnr.: 56509351
Autorenporträt
Beese, Henriette§Henriette Beese ( 28. November 1944 in Oranienburg bei Berlin; 17. Dezember 1998 in Manosque, Südfrankreich) war eine deutsche Literaturwissenschaftlerin, Übersetzerin, Lektorin und Dramaturgin. Sie studierte u.a. an der FU Berlin bei Peter Szondi. Nach dessen Tod 1971 gab sie gemeinsam mit Jean Bollack den Nachlass Szondis heraus, später war sie u.a. Mitherausgeberin der Werke von Carl Einstein und Norbert Elias und Übersetzerin von Gaston Bachelard, Jacques Derrida, Jean Starobinski, Gilles Deleuze, Djuna Barnes, Seamus Heaney, Edmond Jabès, David Rokeah und Marcel Proust. Mitte der 1980er-Jahre verließ Henriette Beese Deutschland und lebte bis zu ihrem Tode als Übersetzerin und Essayistin in Saint-Michel-l'Observatoire in der Haute Provence.