Beruf Pilot - Schwahn, Klaus-Jürgen
29,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Der Beruf des Piloten ist wohl einer der faszinierendsten überhaupt. Klaus-Jürgen Schwahn - selbst mit langjähriger Erfahrung im Cockpit eines Verkehrsflugzeuges - geht in diesem Buch sehr nüchtern an die Betrachtung des vermeintlichen Traumberufes heran und räumt mit vielerlei, teils romantisch verklärten, Vorurteilen auf. Er erläutert die wichtigsten Punkte rund um die Ausbildung, wie Voraussetzungen, Einstellungstests, Finanzierung und Ablauf, sowie das Berufsbild an sich. Ein wichtiger Ratgeber auf dem Weg in die Pilotenkarriere oder aber Lieferant der Erkenntnis, dass dies womöglich doch nicht der Traumberuf ist.…mehr

Produktbeschreibung
Der Beruf des Piloten ist wohl einer der faszinierendsten überhaupt. Klaus-Jürgen Schwahn - selbst mit langjähriger Erfahrung im Cockpit eines Verkehrsflugzeuges - geht in diesem Buch sehr nüchtern an die Betrachtung des vermeintlichen Traumberufes heran und räumt mit vielerlei, teils romantisch verklärten, Vorurteilen auf. Er erläutert die wichtigsten Punkte rund um die Ausbildung, wie Voraussetzungen, Einstellungstests, Finanzierung und Ablauf, sowie das Berufsbild an sich. Ein wichtiger Ratgeber auf dem Weg in die Pilotenkarriere oder aber Lieferant der Erkenntnis, dass dies womöglich doch nicht der Traumberuf ist.
  • Produktdetails
  • Verlag: Motorbuch Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 04021
  • Seitenzahl: 288
  • Erscheinungstermin: 28. September 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 176mm x 22mm
  • Gewicht: 965g
  • ISBN-13: 9783613040212
  • ISBN-10: 3613040212
  • Artikelnr.: 48195050
Autorenporträt
Schwahn, Klaus-Jürgen§Klaus-Jürgen Schwahn, Jahrgang 1957, studierte an der Technischen Universität Berlin Maschinenbau und promovierte im Fachbereich Physikalische Ingenieurswissenschaften. Zur Fliegerei kam er zunächst über den privaten Weg mit dem Erwerb einer Privatpilotenlizenz. Erst in weiteren Schritten machte er die Luftfahrt zu seinem Beruf. In einer mittelständischen Unternehmensgruppe baute er einen Werksflugbetrieb und später eine Bedarfsfluggesellschaft auf. In diesem Unternehmen war er auch Flugkapitän, Flugbetriebsleiter, Sachverständiger für die Pilotenüberprüfungen und Mitglied der Geschäftsführung, bis er zur Lufthansa-Tochter Eurowings wechselte. Nach der Jahrtausendwende übernahm er die Geschäftsführung der Flugplatzgesellschaft Schönhagen und wurde zum Vizepräsidenten der Deutschen AOPA (Aircraft Owner und Pilots Association) gewählt.