Wege zu Hermann Hesse. Vom Suchen zum Finden - Michels, Volker
28,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Erscheint vorauss. 26. Juni 2019
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

"Er hat mich seit meiner Jugend stark beeinflusst. Seine Kraft, Energie und Vitalität waren mir immer ein Vorbild." Patti Smith
Beginnend mit dem schwäbischen Schwarzwaldstädtchen Calw, dem provinziellen und pietistisch geprägten Umfeld seiner Kindheit, seiner Passion für Italien, den Jahren am Bodensee und Wahlheimaten im schweizerischen Tessin und Engadin bis hin zu den Schwerpunkten seiner Naturverbundenheit illustrieren die Schilderungen dieses Bandes die Stationen des Werdegangs Hermann Hesses in seltener Anschaulichkeit. Immer wieder überrascht Hesses Weitblick, der auch Probleme und…mehr

Produktbeschreibung
"Er hat mich seit meiner Jugend stark beeinflusst. Seine Kraft, Energie und Vitalität waren mir immer ein Vorbild." Patti Smith

Beginnend mit dem schwäbischen Schwarzwaldstädtchen Calw, dem provinziellen und pietistisch geprägten Umfeld seiner Kindheit, seiner Passion für Italien, den Jahren am Bodensee und Wahlheimaten im schweizerischen Tessin und Engadin bis hin zu den Schwerpunkten seiner Naturverbundenheit illustrieren die Schilderungen dieses Bandes die Stationen des Werdegangs Hermann Hesses in seltener Anschaulichkeit. Immer wieder überrascht Hesses Weitblick, der auch Probleme und Konflikte unserer aktuellen Gegenwart vorwegnimmt und Stellung bezieht.

Inhalt: Calw als Urbild, Großvater Hermann Gundert, Unterm Rad der Fremdbestimmung, Vom Überleben einer abgewiesen Liebe (das unbekannte "Buch der Sehnsucht"), Lagunenzauber (Hesse in Venedig), Jahre in Basel, Zauberhafte Zeichensprache der Natur (Schmetterlinge), Der Schwere trotzen (Wolken), Möglichst weit weg von Berlin (Jahre am Bodensee), Ein Schreibtisch erzählt, Ein sanfter Strom von Kraft und Wirkung (Christian Wagner), Wie eine verlorene Heimat (Freude am Garten), Dank an die Bäume, Das Leben brausen hören (Hesse in München), Hesses Asienreise als Moritat, Rückkehr zu den Quellen des Lebens (Reise nach Indonesien) Ein großer, königlicher Arzt (Albert Fraenkel), Hand anlegen, statt predigen! (Hesse und Albert Schweitzer), Luftreisen, Politik des Gewissens, Grenzüberschreitende Gemeinsamkeiten (im Alemannenbuch), Die Hauptsache musste ich selber leisten (Hesse und die Psychoanalyse), "Demian" eine Stimme der Evolution, Hier ist das leben leichter (Hesse im Tessin), Meine noble Ruine (Jahre in der Casa Camuzzi)
  • Produktdetails
  • Hermann-Hesse-Lectures
  • Verlag: Edition Faust
  • Seitenzahl: 350
  • Erscheinungstermin: 26. Juni 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 130mm
  • ISBN-13: 9783945400449
  • ISBN-10: 3945400449
  • Artikelnr.: 47193252
Autorenporträt
Volker Michels, geboren 1943 in Villingen, wurde als Herausgeber zahlreicher Editionen von zu Unrecht vernachlässigten Autoren des 18. bis 20. Jahrhunderts bekannt, insbesondere des umfangreichen literarischen, brieflichen und bildnerischen Nachlasses von Hermann Hesse. Michels verbrachte die Gymnasialzeit in der Schule Schloss Salem und studierte nach dem Abitur Medizin und Psychologie in Freiburg und Mainz. 1969 engagierte ihn Siegfried Unseld, der Verleger des Frankfurter Suhrkamp und Insel Verlags, als Lektor für deutsche Literatur, wo er fast 40 Jahre tätig war. Neben seiner Redaktionsarbeit veröffentlichte er dort und in anderen Verlagen etwa 150 thematische Editionen und betreute die Werke von Ernst Weiß, Friedrich Michael, Martin Beheim-Schwarzbach, Ernst Penzoldt und Robert Walser. Darüber hinaus initiierte er die bei S. Fischer erschienenen Werkausgaben von Stefan Zweig und Manfred Hausmann. 2013 wurde Volker Michels von der Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf mit dem Ehrendoktertitel ausgezeichnet. Schwerpunkt seiner publizistischen Aktivitäten war von Anfang an die Erschließung der unveröffentlichten Werke des 1946 mit dem Nobelpreis ausgezeichneten Hermann Hesse. In Sammelbänden wie »Politik des Gewissens« und »Die Welt im Buch« legte er erstmals die in etwa 60 in- und ausländischen Zeitungen und Zeitschriften verstreuten politischen und kulturkritischen Schriften des Dichters vor sowie zahlreiche Themen-, aber auch Materialienbände zur Entstehungs- und Wirkungsgeschichte seiner Werke. Mit einem 2007 erschienenen Registerband schloss Michels die erste, 21 Bände umfassende Hesse-Gesamtausgabe ab, die etwa das Doppelte von dem umfasst, was der Dichter zu Lebzeiten in Buchform vorgelegt hat. Seit 2008 arbeitet Michels an einer auf 10 Bände angelegten Ausgabe von Hermann Hesses Briefen, die als Ergänzung der »Sämtlichen Werke« konzipiert ist. Der erste, die Jahre 1881 bis 1904 dokumentierende Band ist unter dem Titel »Ich gehorche nicht, und werde nicht gehorchen!« anlässlich des 50. Todestags des Dichters erschienen. Der zweite von 1905 bis 1915 reichende Band wird im Dezember 2013 ausgeliefert. Volker Michels verfasste darüber hinaus zahlreiche Essays zu literarischen und kunsthistorischen Themen. Sie führten ihn auf Vortragsreisen durch Europa, in die USA, nach Südamerika, Japan und Indien. In seinem Wohnort Offenbach hat er in Zusammenarbeit mit Hermann Hesses Sohn Heiner Hesse und seiner Frau Ursula Michels-Wenz ein von Forschern aus aller Welt benutztes Hermann-Hesse-Editionsarchiv aufgebaut und 1990 im Auftrag des Deutschen Literaturarchivs Marbach in Hesses Geburtsstadt Calw das dortige Hesse-Museum konzipiert und eingerichtet. In der Edition Faust erscheinen die Hesse-Lectures von Volker Michels.