Migration in Deutschland und Europa im Spiegel der Literatur
29,80 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

"Migration in Deutschland und Europa" - das umfasst mehr als die Diskussion über aktuelle Flüchtlingswellen. Die Breite des Themas zeigt sich "im Spiegel der Literatur". Die Fragen "Woher? Wohin? Warum?" sowie jene zum Umgang mit Brüchen und überraschenden Kontinuitäten, mit dem Ankommen in der Fremde und mit Neuanfängen finden in der Literatur vielstimmige Antworten. Literaturwissenschaftler aus verschiedenen Teilen Europas stellen in diesem Band die mannigfaltigen Facetten des literarischen und medialen Umgangs mit dem Thema Migration vor. Im Ergebnis ihrer Analysen werden inter-, multi- und…mehr

Produktbeschreibung
"Migration in Deutschland und Europa" - das umfasst mehr als die Diskussion über aktuelle Flüchtlingswellen. Die Breite des Themas zeigt sich "im Spiegel der Literatur". Die Fragen "Woher? Wohin? Warum?" sowie jene zum Umgang mit Brüchen und überraschenden Kontinuitäten, mit dem Ankommen in der Fremde und mit Neuanfängen finden in der Literatur vielstimmige Antworten. Literaturwissenschaftler aus verschiedenen Teilen Europas stellen in diesem Band die mannigfaltigen Facetten des literarischen und medialen Umgangs mit dem Thema Migration vor. Im Ergebnis ihrer Analysen werden inter-, multi- und transkulturelle Aspekte und Strukturen in den literarischen Werken sichtbar, die Auskunft über nationale und transnationale Identitäten in Europa geben.
  • Produktdetails
  • Literaturwissenschaft .64
  • Verlag: Frank & Timme
  • Artikelnr. des Verlages: 90248
  • Seitenzahl: 192
  • Erscheinungstermin: 28. April 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 146mm x 15mm
  • Gewicht: 264g
  • ISBN-13: 9783732902484
  • ISBN-10: 373290248X
  • Artikelnr.: 48050815
Autorenporträt
Hans W. Giessen, Dr. phil. habil., forscht und lehrt an verschiedenen deutschen, polnischen und finnischen Hochschulen sowie in literatur-, kultur- und medienwissenschaftlichen Projekten für die DFG, die BLK, das BMBF und die Europäische Kommission. Christian Rink, Dr. phil., ist Universitätslektor mit dem Schwerpunkt interkulturelle Literaturwissenschaft an der Universität Helsinki und leitet dort das Forschungsprojekt Inter-, Multi- und Transkulturalität.