19,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Die deutsche Literatur verdankt Marie Hassenpflug einige ihrer schönsten Märchen: Dornröschen , Schneewittchen und Rotkäppchen - das sind nur einige der rund zwanzig Volksmärchen, die sie den Brüdern Grimm erzählte. Viele Märchen kannte sie durch ihre hugenottische Mutter. Sie stammten ursprünglich aus Frankreich und hielten durch die Grimmsche Ausgabe in den deutschen Kinderstuben Einzug. Heiner Boehncke und Phoebe Schmidt stellen in ihrem Buch das Leben dieser interessanten Frau vor. Darüber hinaus zeigen sie, dass Märchen keine Grenzen kennen - ein Muss für jeden Märchenfreund.…mehr

Produktbeschreibung
Die deutsche Literatur verdankt Marie Hassenpflug einige ihrer schönsten Märchen: Dornröschen , Schneewittchen und Rotkäppchen - das sind nur einige der rund zwanzig Volksmärchen, die sie den Brüdern Grimm erzählte. Viele Märchen kannte sie durch ihre hugenottische Mutter. Sie stammten ursprünglich aus Frankreich und hielten durch die Grimmsche Ausgabe in den deutschen Kinderstuben Einzug.
Heiner Boehncke und Phoebe Schmidt stellen in ihrem Buch das Leben dieser interessanten Frau vor. Darüber hinaus zeigen sie, dass Märchen keine Grenzen kennen - ein Muss für jeden Märchenfreund.
  • Produktdetails
  • Verlag: Wbg Philipp Von Zabern
  • Seitenzahl: 152
  • Erscheinungstermin: August 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 169mm x 20mm
  • Gewicht: 583g
  • ISBN-13: 9783805345361
  • ISBN-10: 3805345364
  • Artikelnr.: 36785936
Autorenporträt
Heiner Boehncke, geboren 1944, ist Professor für Vergleichende und Allgemeine Literaturwissenschaft an der Frankfurter Goethe-Universität. Er war zehn Jahre lang Vorsitzender der Lesegesellschaft der ANDEREN BIBLIOTHEK und ist durch seine Studien dem Werk von Grimmelshausen verbunden. Außerdem ist er Mitautor einer vielbeachteten Geschichte der Familie von Georg Büchner.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Durchaus fesselnd findet Tilman Spreckelsen die Frage wo genau das Wohnhaus der Familie Hassenpflug in Hanau stand. Das liegt zum einen daran, dass Marie Hassenpflug die wichtigste Quelle der Grimmschen Märchensammlung war, zum anderen hängt es mit der Art und Weise zusammen, wie die beiden Autoren Phoebe Alexa Schmidt und Heiner Boehncke ihren Stoff präsentieren. Indem sie nämlich den biografischen wie den kulturellen Hintergrund der Grimmschen Zuträger nachvollziehen, bieten sie dem Rezensenten Einblicke in sehr Privates, abenteuerliche Liebesgeschichten etwa, und hessische Sozialgeschichte zugleich, so in der Darlegung der Regierungsgeschäfte im damaligen Kassel. Auch lernt Spreckelsen, warum Marie Hassenpflug mit ihren französischen Wurzeln die geborene Erzählerin des "Dornröschen" war. Ewige Erwartung etwa war etwas, das sie mit der Märchenfigur teilte, meint er.

© Perlentaucher Medien GmbH