Imitatio im George-Kreis (eBook, PDF) - Eschenbach, Gunilla
144,95 €
144,95 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*
0 °P sammeln
144,95 €
144,95 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
144,95 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
144,95 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: PDF


For quite some time, Stefan George and his circle have attracted considerable attention. The main focus is generally on the persons who belonged to his circle? their individual background, political convictions and sexual preferences. But what does all that have to do with the creation of poetry in the Stefan George circle? The author shows that both aspects are associated with a comprehensive concept of imitation. Via stylistic imitation in writing poems, Stefan George's aim was to educate his followers to imitate him in the field of ethics and thus to indirectly influence the education of the whole nation.…mehr

Produktbeschreibung
For quite some time, Stefan George and his circle have attracted considerable attention. The main focus is generally on the persons who belonged to his circle? their individual background, political convictions and sexual preferences. But what does all that have to do with the creation of poetry in the Stefan George circle? The author shows that both aspects are associated with a comprehensive concept of imitation. Via stylistic imitation in writing poems, Stefan George's aim was to educate his followers to imitate him in the field of ethics and thus to indirectly influence the education of the whole nation.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Gruyter, Walter de GmbH
  • Seitenzahl: 411
  • Erscheinungstermin: 4. Mai 2011
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783110254471
  • Artikelnr.: 48601247
Autorenporträt


Gunilla Eschenbach, Deutsches Literaturarchiv Marbach.

Rezensionen
"Die verdienstvolle Studie demonstriert, dass die Rede vom George-Kreis nicht nur aufgrund der Zugehörigkeit zu einem sozialen Netzwerk, das bestimmte ethische, politische und ästhetische Überzeugungen teilt, gerechtfertigt ist, sondern ein philologisch überprüfbares Fundament besitzt." -- Alexander Nebrig in: www.iaslonline.de

"Der George-Kreis war ein hierarchisches Netzwerk: der Meister als Energiequelle, die Jünger als Verteilerstationen seines göttlichen Stroms. Eine Studie von Gunilla Eschenbach zeigt jetzt eindrucksvoll, dass es im Schrifttum des Kreises eine ausgefeilte Theorie dieses poetischen Leitungssystems gab." -- In: Neue Zürcher Zeitung, 28. Februar 2012

"Die Untersuchung fußtauf zahlreichen unveröffentlichten, teils im Anhang faksimilierten und transkribierten Quellen; sie bereichert die zuletzt verstärkt biographisch und soziologisch orientierte Forschung zu Georges Umfeld um poetologische Aspekte." -- Philipp Redl in: Germanistik 1-2/2011
"In schematizing the operation of imitatio and tracking its instantiations in the George-Kreis, Eschenbach has rendered a substantial contribution to the scholarship on George, his disciplines, and their poetry. It will no doubt open new avenues for the estimation of the circle and its poetics."
Daniel DiMassa in: German Quarterly 3/2013

"Zuletzt sei noch einmal betont, dass ein großes Verdienst der Dissertation darin besteht, zahlreiche neue und teils bedeutende Quellen erschlossen zu haben."
Jürgen Egyptien in: Arbitrium 3/2013

Die verdienstvolle Studie demonstriert, dass die Rede vom George-Kreis nicht nur aufgrund der Zugehörigkeit zu einem sozialen Netzwerk, das bestimmte ethische, politische und ästhetische Überzeugungen teilt, gerechtfertigt ist, sondern ein philologisch überprüfbares Fundament besitzt.
Alexander Nebrig in: www.iaslonline.de

Der George-Kreis war ein hierarchisches Netzwerk: der Meister als Energiequelle, die Jünger als Verteilerstationen seines göttlichen Stroms. Eine Studie von Gunilla Eschenbach zeigt jetzt eindrucksvoll, dass es im Schrifttum des Kreises eine ausgefeilte Theorie dieses poetischen Leitungssystems gab."
In: Neue Zürcher Zeitung, 28. Februar 2012

Die Untersuchung fußt auf zahlreichen unveröffentlichten, teils im Anhang faksimilierten und transkribierten Quellen; sie bereichert die zuletzt verstärkt biographisch und soziologisch orientierte Forschung zu Georges Umfeld um poetologische Aspekte."
Philipp Redl in: Germanistik 1-2/2011
…mehr