Wissenschaftliches Rechnen - Strang, Gilbert
44,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Das Ziel des nun auch in deutscher Übersetzung erhältlichen Buches ist es, angewandte Mathematik und Ingenieurmathematik so darzustellen, wie sie heutzutage Anwendung findet. Das Buch basiert auf dem Kurs "Wissenschaftliches Rechnen" des Massachusetts Institute of Technology und versucht, Konzepte und Algorithmen zusammenzuführen. Beginnend mit der angewandten linearen Algebra entwickeln die Autoren die Methoden der finiten Differenzen und finiten Elemente - stets in Verbindung mit Anwendungen in zahlreichen Wissensgebieten.…mehr

Produktbeschreibung
Das Ziel des nun auch in deutscher Übersetzung erhältlichen Buches ist es, angewandte Mathematik und Ingenieurmathematik so darzustellen, wie sie heutzutage Anwendung findet. Das Buch basiert auf dem Kurs "Wissenschaftliches Rechnen" des Massachusetts Institute of Technology und versucht, Konzepte und Algorithmen zusammenzuführen. Beginnend mit der angewandten linearen Algebra entwickeln die Autoren die Methoden der finiten Differenzen und finiten Elemente - stets in Verbindung mit Anwendungen in zahlreichen Wissensgebieten.
  • Produktdetails
  • Springer-Lehrbuch Masterclass
  • Verlag: Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 12236237
  • Erscheinungstermin: 7. Juli 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 238mm x 155mm x 46mm
  • Gewicht: 1260g
  • ISBN-13: 9783540784944
  • ISBN-10: 3540784942
  • Artikelnr.: 25609059
Autorenporträt
Gilbert Strang ist ein bekannter Mathematiker des MIT, der im Bereich des wissenschaftlichen Rechnens und anderer Gebiete der angewandten Mathematik forscht. Er ist Autor zahlreicher Lehrbücher und hat bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet: von Neumann Prize, American Assoc for Computational Mechanics; Henrici Prize (ETH-SIAM, Applied Analysis, Numerical Analysis); Su Buchin Prize (Intl Congress of Appl Math); Haimo Prize (Teaching: Math Assoc of America)
Inhaltsangabe
Angewandte lineare Algebra.- Ein Grundmuster der angewandten Mathematik.- Randwertprobleme.- Fourier-Reihen und Fourier-Integrale.- Analytische Funktionen.- Anfangswertprobleme.- Große Systeme.- Optimierung und Minimumprinzip.
Rezensionen
"[....] Strang setzt dieses [..] Buch seit vielen Jahren mit großem Erfolg in seinen Anfängerkursen am MIT ein, und mittlerweile ist es zum Standardlehrbuch an vielen nordamerikanischen Universitäten geworden. Die Beliebtheit des Buches beruht eindeutig auf einer gelungenen Synthese eines informellen Stils mit einer absolut ernsthaften Zielsetzung. Über das Lösen linearer Gleichungssysteme mit vielen numerischen Beispielen werden nach und nach alle Begriffe der linearen Algebra eingeführt. Darüberhinaus kommen auch diverse Anwendungen zur Sprache.

Wenn man bedenkt, daß heute bei weitem die meisten Hörer von LA-Kursen nicht Mathematik studieren, sondern aus den verschiedensten Disziplinen kommen und eher schwache mathematische Vorkenntnisse besitzen, so ist es verständlich, daß der in diesem Lehrbuch gewählte Weg geeigneter ist, als ein formaler mathematischer Text. Es ist deshalb sehr zu begrüßen, daß dieses überaus erfolgreiche Buch nun auch in deutscher Übersetzung vorliegt. Es ist als Springer Lehrbuch erschienen, in einem sehr handlichen Format und mit einem äußerst angenehmen Schriftbild. Die Übersetzung ist absolut professionell und Druckfehler sind sehr selten. [....]

Sicherlich ist der Bedarf eines geeigneten Lehrbuches der linearen Algebra in deutscher Sprache für Studenten mit Nebenfach Mathematik, insbesondere Studenten der Wirtschaftswissenschaften, im deutschsprachigen Raum sehr groß, und dafür ist dieses in der amerikanischen Originalausgabe seit Jahren bewährte und immer wieder sorgfältig verbesserte Buch wärmstens zu empfehlen."

Rabe von Randow (Bonn) Zentralblatt pre01893525, 2004.

Aus den Rezensionen:

 "... in diesem umfangreichen, ursprünglich in englisch erschienenem Werk mit mathematischer Exaktheit und anwendungsorientierter Zielrichtung ... Angesprochen sind vorwiegend Studierende der Mathematik und der Ingenieurwissenschaften. ... Der kurze Anhang ist allenfalls geeignet, Erinnerungslücken zu schließen." (Wolfgang Grölz, in: ekz-Informationsdienst, 2010, Vol. 2010/34)

"... Das Buch enthält zahlreiche Aufgaben in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und drei Anhänge und ist, wenn man es nicht als Begleitbuch zu einer Vorlesung gebraucht, hervorragend zum Stöbern geeignet. ... ist das Buch äußerst empfehlenswert nicht nur für Ingenieure. Teile des Buches sind sicher auch schon für begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler geeignet und von Pseudoanwendungen in Schulbüchern genervte Lehrkräfte an unseren Gymnasien können hier realistische Anwendungen finden, die man mit Mathematik bearbeiten kann." (in: Mathematische Semesterberichte, 2012, Issue 1)
…mehr
“... Der in jeder Hinsicht hervorragende Text von Strang wird für lange Zeit eine Standardreferenz in der Literatur zur Ausbildung im wissenschaftlichen Rechnen sein. Es gibt viele gute Gründe, ihn zu besitzen ...” (H.R. Schneebeli, in: Elemente der Mathematik, jg. 67, S. 200 f. 2012)

“... Das Buch enthält zahlreiche Aufgaben in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und drei Anhänge und ist, wenn man es nicht als Begleitbuch zu einer Vorlesung gebraucht, hervorragend zum Stöbern geeignet. ... ist das Buch äußerst empfehlenswert nicht nur für Ingenieure. Teile des Buches sind sicher auch schon für begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler geeignet und von Pseudoanwendungen in Schulbüchern genervte Lehrkräfte an unseren Gymnasien können hier realistische Anwendungen finden, die man mit Mathematik bearbeiten kann.“ (in: Mathematische Semesterberichte, 2012, Issue 1)

“... in diesem umfangreichen, ursprünglich in englisch erschienenem Werk mit mathematischer Exaktheit und anwendungsorientierter Zielrichtung ... Angesprochen sind vorwiegend Studierende der Mathematik und der Ingenieurwissenschaften. ... Der kurze Anhang ist allenfalls geeignet, Erinnerungslücken zu schließen.“ (Wolfgang Grölz, in: ekz-Informationsdienst, 2010, Vol. 2010/34)