Bisher 7,99**
7,49
versandkostenfrei*
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
4 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

"Du, du, du bist mein einziges Wort, / du, du, du heißt alles", heißt es in einem Lied von Andre Heller. Sie hört nicht auf, ist unendlich - die Liebe. Ob glücklich oder unglücklich, sie gehört zu den Grunderfahrungen unseres Lebens und daran hat sich auch in den vergangenen mehr als zweitausend Jahren nichts geändert. Die Liebe der Dichter zu den Frauen hat viele der wunderbarsten Werke hervorgebracht, die die Lyrik zu bieten hat. Andre Heller hat für den vorliegenden Band die schönsten Liebesgedichte an Frauen ausgewählt.…mehr

Produktbeschreibung
"Du, du, du bist mein einziges Wort, / du, du, du heißt alles", heißt es in einem Lied von Andre Heller. Sie hört nicht auf, ist unendlich - die Liebe. Ob glücklich oder unglücklich, sie gehört zu den Grunderfahrungen unseres Lebens und daran hat sich auch in den vergangenen mehr als zweitausend Jahren nichts geändert. Die Liebe der Dichter zu den Frauen hat viele der wunderbarsten Werke hervorgebracht, die die Lyrik zu bieten hat. Andre Heller hat für den vorliegenden Band die schönsten Liebesgedichte an Frauen ausgewählt.
  • Produktdetails
  • Insel Taschenbücher Nr.3408
  • Verlag: Insel Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 35108
  • Seitenzahl: 162
  • Erscheinungstermin: 23. Februar 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 179mm x 108mm x 15mm
  • Gewicht: 142g
  • ISBN-13: 9783458351085
  • ISBN-10: 3458351086
  • Artikelnr.: 23845637
Autorenporträt
Heidenreich, Elke
Elke Heidenreich, 1943 geboren, ist nach Stationen bei Rundfunk und Fernsehen als Moderatorin, Drehbuch- und Hörspielautorin heute u. a. als freischaffende Autorin, Literaturkritikerin und Herausgeberin tätig. Elke Heidenreich lebt in Köln.

Heller, André
André Heller, 1947 in Wien geboren, ist u. a. als Künstler, Autor, Dichter und Schauspieler tätig. Er wurde vielfach für seine Werke und Tätigkeiten ausgezeichnet. André Heller lebt in Wien.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
Anonym: Du bist min, ich bin din Rainer Maria Rilke: Liebes-Lied Robert Gernhardt: Doppelte Begegnung am Strand von Sperlonga Rumi: Wie ich die Liebe auch erklären will Robert Walser: Das Mädchen mit den schönen Augen Peter Handke: Ich denke begeistert William Butler Yeats: Die himmlischen Tücher Hans Magnus Enzensberger: Kopfkissengedicht Hermann Broch: Kulinarisches Liebeslied Peter Huchel: Abschied Michelangelo Buonarroti: Geglückter Geist Klabund: Liebeslied Gerhard Falkner: Du schläfst Robert Schindel: Verrücktelied 2 Pablo Nerruda: Die Königin Albert Ostermaier: abschiede Gottfried Benn: In einer Nacht Werner Söllner: Im Flugzeug François Villon: Die Ballade von Villon und seiner dicken Margot Jörg Fauser: Liebesgedicht Kurt Tucholsky: Wahre Liebe Yvan Goll: Orpheus Bob Dylan: Absolut süße Marie Peter Huchel: Liebesgedicht Erich Kästner: Sachliche Romanze Hans-Ulrich-Treichel: Abendlied Charles Baudelaire: Ganz und gar Günter Eich: Lied vom wartenden Liebhaber Karl Krolow: Ziemlich viel Glück Paul Celan: Leise, Geliebte, leise Peter Turrini: Ich habe an deinem Körper Dante Alighieri: Lob der Beatrice H. C. Artmann: nach italiens feigenhängen Peter Rühmkorf: Liebe Dich, Liebe Jesse Thoor: Rufe zur Nacht Das Hohelied Salomos IV (Sieh doch schön bist du) Wolf Biermann: Einschlaf- und Aufwachlied Heinz Piontek: Von Mund zu Mund Omar Chajjam: O komm, Geliebte Ernst Jandl: Ach, und ich dachte Bertolt Brecht. Terzinen über die Liebe Thomas Brasch: Was ich mir wünsche William Shakespeare: Sonett LXXXVII Nicolas Born: Drei Wünsche Kurt Tucholsky: Auf ein Frollein Jacques Prévert: Für dich, Geliebte Günter Grass: Ehe Hugo von Hofmannsthal: Den Pessimisten Sappho: Bunten Thrones ewige Aphrodite Hugo Ball: Abschied Robert Schindel: Lieblied 13 (Pour Trakl) Christian Hofmann von Hofmannswaldau: Wo sind die Stunden Durs Grünbein: Schwarzer Mittwoch Frank O'Hara: Variationen über Pasternaks Mein Liebchen, was willst du noch mehr?