Wos i dia wünsch - Dick, Andreas
10,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Auch in seinem vierten Buch ist sich Andreas Dick treu geblieben, in Hochsprache über den ganz normalen Alltag zu erzählen, der vieles in sich birgt: Glück, Frohsinn, Enttäuschung, Schmerz. Jedoch ist dem Autor in seinen Geschichten wichtig: Nicht das Traurige, das Leid, die Mühsal dürfen unser Dasein bestimmen, sondern die Freude am Leben. Und so sprühen seine Anekdoten des Alltags nur so vor Heiterkeit und schenken gute Laune, Zuversicht und Trost. Dazwischen eingestreut, laden gepflegte, feinsinnige Mundartgedichte zum Nachdenken und Innehalten ein und zeigen, wie einfühlsam und anrührend unser bairischer Dialekt ist.…mehr

Produktbeschreibung
Auch in seinem vierten Buch ist sich Andreas Dick treu geblieben, in Hochsprache über den ganz normalen Alltag zu erzählen, der vieles in sich birgt: Glück, Frohsinn, Enttäuschung, Schmerz. Jedoch ist dem Autor in seinen Geschichten wichtig: Nicht das Traurige, das Leid, die Mühsal dürfen unser Dasein bestimmen, sondern die Freude am Leben. Und so sprühen seine Anekdoten des Alltags nur so vor Heiterkeit und schenken gute Laune, Zuversicht und Trost.
Dazwischen eingestreut, laden gepflegte, feinsinnige Mundartgedichte zum Nachdenken und Innehalten ein und zeigen, wie einfühlsam und anrührend unser bairischer Dialekt ist.
  • Produktdetails
  • Verlag: Südost Verlag/Auslfg. Gietl
  • Seitenzahl: 128
  • Erscheinungstermin: März 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 130mm x 20mm
  • Gewicht: 285g
  • ISBN-13: 9783955877170
  • ISBN-10: 3955877175
  • Artikelnr.: 50288056
Autorenporträt
Dick, Andreas
Mit offenen Augen und Ohren durch den Alltag marschieren, ist die Devise von Andreas Dick, Jahrgang 1964, wenn er in Hochsprache selbst erlebte, lustige, aber auch bewegende Geschichten schreibt. Anrührend sind die vielen Anekdoten über seine beiden Kinder; herrliche Versprecher (da wird beim "Jungkoch" Majoran schon mal zu Marihuana) und unbekümmerte Äußerungen formen witzige Episoden. Köstlich zu lesen sind seine Erlebnisse als Nachhilfelehrer - seit 1997 leitet er in Regensburg die Nachhilfe- und Förderschule Teamworkers.