5,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Bilder einer langen Reise Auf ihren Wanderungen durchstrichen die beiden, Eremias und Babuun, Naheliegendes und Fernliegendes, Länder und Welten, Savannenland, Himmel und Erde, und den Sternenraum. Sie gelangten in verschiedene Zeiten auch. Sie gelangten in die Vergangenheit, und in die Vorvergangenheit. Bis an den Anfang gelangten sie, bis an den Anfang aller Dinge. Und in die Zukunft gelangten sie, weit in die Zukunft, sehr weit, bis an das Ende aller Dinge gelangten sie. Eines Tages wird es soweit sein. Aber immer gab es eine Verbindung. Es war, als ob die Vergangenheit in die Gegenwart…mehr

Produktbeschreibung
Bilder einer langen Reise
Auf ihren Wanderungen durchstrichen die beiden, Eremias und Babuun, Naheliegendes und Fernliegendes, Länder und Welten, Savannenland, Himmel und Erde, und den Sternenraum.
Sie gelangten in verschiedene Zeiten auch. Sie gelangten in die Vergangenheit, und in die Vorvergangenheit.
Bis an den Anfang gelangten sie, bis an den Anfang aller Dinge.
Und in die Zukunft gelangten sie, weit in die Zukunft, sehr weit, bis an das Ende aller Dinge gelangten sie.
Eines Tages wird es soweit sein.
Aber immer gab es eine Verbindung. Es war, als ob die Vergangenheit in die Gegenwart hineinsickerte, in Schüben zuweilen hineinschwappte.
Mit der Zukunft war es ähnlich.
In den Momenten lichteten sich die Nebel. Künftige Strukturen wurden sichtbar, und greifbar. Immer und immer wieder tauchten künftige Welten auf.
Nur kurz, die Nebel des Vergessens kamen schnell zurück, und verhüllten das Kommende.
Nicht für immer, natürlich nicht.
Niemand und nichts kann sich seiner Zukunft entziehen, deshalb. Die Zukunft nähert sich, unaufhaltsam, unausweichlich. Künftige Strukturen werden sichtbar, Anfang und Ende werden real.
Die Bilder einer langen Reise.
Sie weisen den Weg in die Zukunft, bis hin zu jenen Momenten, in denen Anfang und Ende miteinander verschmelzen, bis hin zu jenen Momenten, in denen Anfang und Ende ununterscheidbar werden.
Die lange Reise gelangte ans Ziel. Eines Tages wird es soweit sein.
  • Produktdetails
  • Bilder einer langen Reise .14
  • Verlag: Twentysix
  • Seitenzahl: 112
  • Erscheinungstermin: 29. September 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 119mm x 9mm
  • Gewicht: 127g
  • ISBN-13: 9783740730499
  • ISBN-10: 3740730498
  • Artikelnr.: 49274974
Autorenporträt
Timm, Jürgen
In den Jahren zwischen 1967 bis 1978 habe ich in Hamburg gelebt, studiert und die vielleicht beste Zeit meines Lebens vergeudet, vergeigt, wie man früher so sagte. Auch die Bilder dieses Raumes 19 reflektieren diese Zeit. Es war eine wilde, haltlose Zeit. Normalerweise wird in dieser Zeit, wenn der Mensch so um die 30 Jahre alt ist, und ein nützliches Mitglied der Gemeinschaft werden will, die Basis für ein ordentliches, berufliches und familiäres Leben gelegt. Nicht so der Autor. Er hat es versäumt, ein normaler, nützlicher, verantwortungsvoller und guter Mensch zu werden. Folgerichtig ging ihm alles in die Brüche, privat, beruflich, psychisch. Nur die Physis hat gehalten, bisher jedenfalls. Das hat sich aber seit einiger Zeit geändert. Meine Augen sind schlecht geworden, sehr schlecht. Ich werde demnächst 78 Jahre alt, vielleicht ist es deshalb. Es ist ein Ödem in der Makula, sehr selten und nach Auskunft der Ärzte deshalb sehr schwierig zu reparieren. Vielleicht war es die afrikanische Sonne, über die Jahre, das helle Sonnenlicht. Vielleicht hab ich es von meiner Mutter geerbt. Ich weiß es nicht. Die konnte zum Schluss auch nicht mehr richtig gucken. Muttern, sie ist übrigens 83 geworden. Hab ich noch 5 Jahre Zeit, den Eremias zu Ende zu bringen. Ich hoffe ich, dass die Augen bis dahin halten werden.