Sechs physikalische Fingerübungen - Physikalische Fingerübungen für Fortgeschrittene - Feynman, Richard P.
15,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Einen besseren Lehrer als den Physik- Nobelpreisträger Richard P. Feynman kann man sich nicht wünschen. In seiner unnachahmlichen Weise erklärt er locker und witzig die großen Themen: Atome in Bewegung, Energie, Gravitation, Einsteins spezielle Relativitätstheorie oder Symmetrie, Energie und Impuls. "Sechs physikalische Fingerübungen" sowie weitere sechs Kapitel aus den berühmten "Vorlesungen über Physik" im Doppelband. Hilfreich und aufregend für alle, die sich für Physik interessieren.…mehr

Produktbeschreibung
Einen besseren Lehrer als den Physik- Nobelpreisträger Richard P. Feynman kann man sich nicht wünschen. In seiner unnachahmlichen Weise erklärt er locker und witzig die großen Themen: Atome in Bewegung, Energie, Gravitation, Einsteins spezielle Relativitätstheorie oder Symmetrie, Energie und Impuls. "Sechs physikalische Fingerübungen" sowie weitere sechs Kapitel aus den berühmten "Vorlesungen über Physik" im Doppelband. Hilfreich und aufregend für alle, die sich für Physik interessieren.
  • Produktdetails
  • Piper Taschenbuch Bd.4999
  • Verlag: Piper
  • Originaltitel: Six Easy Pieces ? Six Not-so-easy Pieces
  • Seitenzahl: 442
  • Erscheinungstermin: 1. August 2007
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 121mm x 32mm
  • Gewicht: 318g
  • ISBN-13: 9783492249997
  • ISBN-10: 349224999X
  • Artikelnr.: 20938427
Autorenporträt
Feynman, Richard P.
Richard P. Feynman, geboren 1918 in New York, gestorben 1988 in Los Angeles, Studium der Physik am Massachusetts Institute of Technology, ab 1942 Mitarbeiter am Manhattan-Projekt in Los Alamos, 1945 bis 1950 Professor für Theoretische Physik an der Cornell University, Ithaca, seit 1950 am California Institute of Technology in Pasadena. 1965 Nobelpreis für Physik.
Rezensionen
"Wenn nur ein Buch an die nächste Generation von Wissenschaftlern weitergegeben werden könnte, dann müßte es zweifellos dieses sein.", John Gribbin, Physiker und Feynman-Biograph 20151120