Physikalische Spielereien - Schlichting, H. J.;Ucke, Christian
29,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

H. Joachim Schlichting und Christian Ucke zeigen in diesem reich illustrierten Buch: die Physik hat eine spielerische Seite, die man genießen und von der man gleichzeitig viel lernen kann. In einzelnen Kapiteln zu vier großen Themenbereichen der Physik - Mechanik, Thermodynamik, Elektromagnetismus, Optik - stellen sie ungewöhnliche, überraschende, unterhaltsame physikalische Spielereien und Phänomene vor, von Ketten, die sich von selbst zur Fontäne aufbäumen über merkwürdig anschwellende Töne beim Kaffeetrinken bis zu schwebenden Kreiseln und handgemachten Hologrammen. Manche der beobachteten…mehr

Produktbeschreibung
H. Joachim Schlichting und Christian Ucke zeigen in diesem reich illustrierten Buch: die Physik hat eine spielerische Seite, die man genießen und von der man gleichzeitig viel lernen kann. In einzelnen Kapiteln zu vier großen Themenbereichen der Physik - Mechanik, Thermodynamik, Elektromagnetismus, Optik - stellen sie ungewöhnliche, überraschende, unterhaltsame physikalische Spielereien und Phänomene vor, von Ketten, die sich von selbst zur Fontäne aufbäumen über merkwürdig anschwellende Töne beim Kaffeetrinken bis zu schwebenden Kreiseln und handgemachten Hologrammen. Manche der beobachteten Effekte beruhen auf recht einfachen physikalischen Prinzipien, bei anderen wiederum muss man weiter in die Tiefe gehen, um sie verstehen zu können. Doch alle physikalischen Spielereien haben eins gemeinsam: es macht einfach Spaß, sich mit ihnen zu beschäftigen, und der Aha-Effekt kommt nie zu kurz!
  • Produktdetails
  • Verlag: Wiley-VCH
  • Artikelnr. des Verlages: 1133893 000
  • Seitenzahl: 142
  • Erscheinungstermin: 23. März 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 287mm x 218mm x 17mm
  • Gewicht: 837g
  • ISBN-13: 9783527338931
  • ISBN-10: 3527338934
  • Artikelnr.: 43998503
Autorenporträt
Professor H. Joachim Schlichting war zuletzt Direktor des Instituts für Didaktik der Physik der Universität Münster. Er studierte in Hamburg Physik und promovierte auch in diesem Fach. Anschließend habilitierte er sich in Didaktik der Physik. Er war als Professor für Didaktik der Physik in Osnabrück und Essen tätig, bevor er an die Universität Münster wechselte. Von 1994 bis 2000 war er Leiter des Fachverbandes Didaktik der Physik in der DPG. Seine Forschungsarbeiten befassen sich u.a. damit, die moderne Physik für die Schule zugänglich zu machen und Physik mit Alltagserfahrungen zu verbinden. Professor Schlichting ist Träger des Robert-Wichard-Pohl-Preises des Jahres 2008 und des Archimedespreises des Jahres 2013.Dr. Christian Ucke absolvierte sein Physikstudium in Göttingen und München. In seiner Promotion an der LMU München widmete er sich dem Thema "Streulicht im Auge". In seinem Zweitstudium widmete sich Dr. Ucke der Pädagogik und Psychologie. Von 2001 bis 2007 war er Leiter
Inhaltsangabe
EinleitungMECHANIKFaszinierendes DynabeeTropfen säubern BlätterSpiele mit dem SchwerpunktLauftiere - vom Spielzeug zum RoboterDer Schnurrer - flink gebaut, kaum durchschaut Stehaufmännchen, Kolumbus-Eier und ein GömböcManchmal hilft nur die TrägheitDer kürzeste Weg ist nicht immer der schnellsteParametrische Anregung einer SchaukelSilly Putty, die ZauberkneteSaltospringerHinunter und wieder herauf - Maxwellsche RäderBierdeckelsalto THERMODYNAMIK Akustische Phänomene beim KaffeetrinkenDas Putt-Putt-Boot als WärmkraftmaschineLautlose ExplosionenSelbstgezüchtete EiszapfenThermodynamische Aspekte des TrinkensEinfache Experimente in der SaunaEin selbstgemachtes OsmosekraftwerkExperimente mit der KerzeTropfen am FensterELEKTROMAGNETISMUSLevitron, der schwebende KreiselBlitze zum AnfassenStreng geheim - der ewig drehende KreiselDiamagnetisches SchwebenMagnetische Kanone 2 OPTIKHandgemachte HologrammeAnamorphotische Kerzenleuchter Sonnentaler - Abbilder der SonneGlitzernde StickerRetroreflexion und HeiligenscheinRäumliche Porträts in Glas Die CD-ROM als AxiconOptische Inversionen einschließlich HohlmaskeFensterkreuze mit Licht gemaltSternsteineFarbige Moiré-Muster als NaturphänomenMoiré-Muster allgemein Stroboskopische Spielereien Reflexionen versilberter KugelnSchillernde SpinnennetzeParadoxe SchattenUnendliche Spiegelfechtereien Verräterische Lichtmuster in der Teetasse ALLGEMEINESWo sind physikalische Spielzeuge erhältlichLiteratur zu physikalischen Spielzeugen
Rezensionen
"Wer sich für Physik im Alltag interessiert und unbefangen hinter die zu unserer Lebenswelt gehörenden Phänomene blicken möchte, für den ist Hans Joachim Schlichtings und Christian Uckes Buch aus dem Wiley-VCH Verlag ein echter Gewinn. Denn es macht Spaß herauszufinden, warum Spinnennetze im Gegenlicht so ein intensives Farbspiel bieten, warum Stehaufmännchen sich immer wieder erheben, welch naturwissenschaftliches Wunderwerk eine brennende Kerze eigentlich ist, warum sich Puffmaiskörner bei Zufuhr von Wärme wie kleine Dampfkessel verhalten und warum unser Körper in der Sauna nicht beginnt zu garen." Preußische Allgemeine Zeitung (24.03.2017) "Neben der Freude am Effekt kommt durch die Analyse und die physikalische Modellierung das Verständnis nicht zu kurz. (...) Wie schon der Vorgängerband setzt 'Physikalische Spielereien' grundlegende physikalische Kenntnisse voraus, insbesondere dann, wenn man die detaillierten Analysen nachvollziehen möchte. Doch auch ohne so tief einzutauchen, erweitert die Lektüre der 33 Fallstudien den physikalischen Horizont und bringt so manches Aha-Erlebnis, vieles lässt sich in den Unterricht einbringen." PLUS LUCIS (12/2016) "Vier große Themenbereiche der Physik werden in dem lehrreichen Buch behandelt: Mechanik, Thermodynamik, Elektromagnetismus und Optik. Und in allen gibt es ungewöhnliche, überraschende, unterhaltsame physikalische Spielereien und Phänomene. (...) Das sehr schön gestaltete und informative Buch enthält 250 Farbabbildungen! (...) Es öffnet die Ohren und lehrt das Staunen. (...) Es ist aus mehreren Gründen ein ideales Weihnachtsgeschenk für Jung und Alt. Nicht nur, weil es von der Ausstattung her viel hermacht, sondern auch, weil damit an den Feiertagen garantiert keine Langeweile aufkommen wird." Lesart (12/2016) "Joachim Schlichting und Christian Ucke zeigen in diesem reich illustrierten Buch: Die Physik hat eine spielerische Seite, die man genießen und von der man gleichzeitig viel lernen kann. (...) Manche der beobachteten Effekte beruhen auf recht einfachen physikalischen Prinzipien, bei anderen wiederum muss man weiter in die Tiefe gehen, um sie verstehen zu können. Doch alle physikalischen Spielereien haben eins gemeinsam: Es macht einfach Spaß, sich mit ihnen zu beschäftigen, und der Aha-Effekt kommt nie zu kurz!" pro-physik.de (16.11.2016) "'Physikalische Spielereien' ist nach 'Spiel, Physik und Spaß' der zweite Band des allen Phiuz-Lesern bekannten Autoren-Teams (...). So finden sowohl Lehrer, Hochschullehrer, als auch einfach nur verspielte Physiker viele Anregungen, den Blick auf die Schönheit und den Facettenreichtum der Physik bei ihren Studierenden, Schülern oder in ihrem Umfeld zu wecken." Physik in unserer Zeit (15.11.2016) "Wer eine kurzweilige Lektüre oder alltagsnahe Anregungen für die Vermittlung physikalischer Inhalte sucht, wird in diesem Buch sicherlich fündig." PhysikJournal (30.10.2016) "Die mehr als dreißig Kapitel verteilen sich auf die vier Bereiche Mechanik, Thermodynamik, Elektromagnetismus und Optik. Es ist überraschend und höchst unterhaltsam, lustig und verblüffend (...). Danach weiß der Leser genau, warum sich Ketten von selbst zur Fontäne aufbäumen, Kreisel schweben oder wie handgemachte Hologramme herzustellen sind." METALL (16.09.2016) "Der Forscherdrang und die Lust am Ausprobieren physikalischer Phänomene im Alltag können so voll ausgelebt werden." CHEManager (20.07.2016) "(...) (S)owohl Inhalt als auch Präsentation sind sehr gelungen. Für Physik-Interessierte, die ihre Neugier gegenüber alltäglichen Phänomenen und ihren Spieltrieb noch nicht verloren haben, ist Physikalische Spielereien eine lohnende Anschaffung." Buchrezicenter.de (04.06.2016) "(Das Buch ist) lesenswert und anregend - nicht nur für lange Winterabende!" Zfp-Zeitung (01.05.2016) "Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt: Dass dieses Motto von Friedrich Schiller auch und gerade im Zusammenhang mit der Physik gilt, zeigen Christian Ucke und H. Joachim Schlichting eindrucksvoll im Buch Physikalische Spielereien." hjschlichting.wordpress.com (24.03.2016)…mehr