69,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Heiner Müller (1929-1995) gilt als der wichtigste deutsche Theaterautor seit Brecht. Der vorliegende Band gibt einen umfassenden Überblick über das Gesamtwerk.
Über die Werkanalysen hinaus lassen die Autoren auch grundlegenden Aspekten, dem Verhältnis zur Tradition und den Stellungnahmen Müllers zum Zeitgeschehen, genügend Raum. Auf diese Weise kommt die Vielfalt von Müllers eigener Produktion ebenso zum Tragen wie die thematisch und motivisch übergreifenden Momente. Der Leser bekommt eine Vorstellung von Voraussetzungen und Wirkungen seines Schaffens und der Bedeutung von Müllers…mehr

Produktbeschreibung
Heiner Müller (1929-1995) gilt als der wichtigste deutsche Theaterautor seit Brecht. Der vorliegende Band gibt einen umfassenden Überblick über das Gesamtwerk.

Über die Werkanalysen hinaus lassen die Autoren auch grundlegenden Aspekten, dem Verhältnis zur Tradition und den Stellungnahmen Müllers zum Zeitgeschehen, genügend Raum. Auf diese Weise kommt die Vielfalt von Müllers eigener Produktion ebenso zum Tragen wie die thematisch und motivisch übergreifenden Momente. Der Leser bekommt eine Vorstellung von Voraussetzungen und Wirkungen seines Schaffens und der Bedeutung von Müllers Positionen und Reflexionen zu politischen und ästhetischen Problemen. Eine detaillierte Bibliographie rundet den Band ab.
Heiner Müller gilt als der wichtigste deutsche Theaterautor seit Brecht. Der vorliegende Band gibt erstmals einen umfassenden Überblick über sein Gesamtwerk, das in weiten Teilen "schwieriges" bleibt und für das es junge Leute in Wissenschaft und Theater zu interessieren gilt. Sein Ziel ist nicht unbedingt die theoretische Einhelligkeit der Perspektiven. Es soll vielmehr einen Spiegel der unterschiedlichen Rezeption bieten und damit auch eine bewusste Konfrontation verschiedener Positionen. Den werkübergreifenden Aspekten, dem Verhältnis zur Tradition und den Stellungnahmen Müllers zum Zeitgeschehen wird neben den Werkanalysen ein relativ großer Raum zugestanden. Mit dieser Gewichtung soll die Vielfalt von Müllers eigener Produktion ebenso zur Geltung kommen wie die thematisch und motivisch das Werk übergreifenden Momente, die Voraussetzungen und Wirkungen des künstlerischen Werks ebenso wie die Bedeutung von Müllers Positionen und Reflexionen zu politischen und ästhetischen Problemen. Eine detaillierte Bibliographie rundet den Band ab.
  • Produktdetails
  • Verlag: Metzler
  • Erscheinungstermin: Dezember 2003
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 179mm x 43mm
  • Gewicht: 1242g
  • ISBN-13: 9783476018076
  • ISBN-10: 3476018075
  • Artikelnr.: 11153967
Autorenporträt
Hans-Thies Lehmann, Professor für Theaterwissenschaft, Universität Frankfurt a. M., Gastdozenturen u. a. an den Universitäten von Amsterdam, Paris, Wien, Krau und Tokyo; Dr. Patrick Primavesi, wiss. Assistent am Frankfurter Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Herausragend" findet Stefan Mahlke dieses Handbuch, das in fast hundert Beiträgen internationaler Autoren Werkanalysen, einen Überblick über die internationale Rezeption sowie Aufsätze zu Zeit und Person Heiner Müllers liefert. Die Autoren, so Mahlke, sind einem "dekonstruktiv inspirierten Forschungsansatz" verpflichtet. Das stört unseren Rezensenten nicht, im Gegenteil, seiner Ansicht nach kann nur so die "Vieldeutigkeit" von Müllers Werk erfasst werden. Eine "umfangreiche" Bibliografie rundet den Band ab, lobt der zufriedene Rezensent.

© Perlentaucher Medien GmbH
"Insgesamt hat das Handbuch das Potenzial eines weitgehend gelungenen Standardnachschlagewerks für den informativen, einführenden Überblick über das Gesamtwerk Heiner Müllers; es empfiehlt sich nicht nur Seminarbibliotheken zur Anschaffung. Alle an Heiner Müller und seinen Texten Interessierten werden es mit Gewinn lesen. Insofern schließt es eine bestehende Lücke in der Müller-Forschung..." - Zeitschrift für Germanistik

"Wer es genauer wissen will, muß Hans Thies-Lehmanns Heiner Müller Handbuch konsultieren, ein Werk, das den Stand der akademischen Müller-Forschung zusammenfasst. Kurze, eindrückliche Essays zu allen Stücken und Müllers großen Themen machen es zu einem unverzichtbaren Begleiter aller Müller-Lektüre." - tip Berlin Magazin

"Metzlers solides Handbuch läutet da vielleicht eine neue Normalität ein. Es präsentiert Müller mit klein proportionierten Fachbeiträgen, deren Autoren zumeist ausgewiesene Müller-Kenner sind." - Kultur und Service

"Das Buch gibt den aktuellen Forschungsstand wieder, wendet sich aber nicht nur an wissenschaftliche Kreise. Es bietet dem interessierten Müller-Leser eine informationsreiche Verstehenshilfe." - TdZ

"Das Handbuch, ein 'opus magnum' in mehrfacher Hinsicht, repräsentiert zweifellos das neue, unabdingbare Standardwerk der Müller-Forschung. Mit über 500 Seiten unternimmt es den bisher voluminösesten Versuch einer Gesamtdarstellung des Werks. Gewonnene Forschungsergebnisse sind auf übersichtliche Weise gebündelt, ergänzt durch eine ganze Reihe neuer Einsichten." - IASL online…mehr