Das tollste Pony der Welt / Leserabe - Arend, Doris; Schulte, Susanne
4,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

11 Kundenbewertungen

Das kleine Pony Lulu ist so allein. Doch dann lernt es das Mädchen Sabrina kennen und am Schluss treten sie sogar zu zweit im Zirkus auf!
Neben Pony Lulus Wiese schlägt ein Zirkus sein Zelt auf. Was die Tiere alles können! Lulu staunt. Sie kann nur laufen - vorwärts, rückwärts und im Kreis! Ob sie mit Sabrina im Zirkus auftreten kann?…mehr

Produktbeschreibung
Das kleine Pony Lulu ist so allein. Doch dann lernt es das Mädchen Sabrina kennen und am Schluss treten sie sogar zu zweit im Zirkus auf!
Neben Pony Lulus Wiese schlägt ein Zirkus sein Zelt auf. Was die Tiere alles können! Lulu staunt. Sie kann nur laufen - vorwärts, rückwärts und im Kreis! Ob sie mit Sabrina im Zirkus auftreten kann?
  • Produktdetails
  • Leserabe, 1. Lesestufe
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag; Mildenberger
  • 12. Aufl.
  • Seitenzahl: 48
  • Altersempfehlung: ab 6 Jahren
  • Erscheinungstermin: März 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 236mm x 171mm x 5mm
  • Gewicht: 150g
  • ISBN-13: 9783473385324
  • ISBN-10: 3473385328
  • Artikelnr.: 27367262
Autorenporträt
Doris Arend, 1962 in Bremen geboren, absolvierte eine Ausbildung zur Bürokauffrau und arbeitete mehrere Jahre in einer Bremer Speditionsfirma. Nach Auslandsaufenthalten als Au-Pair in England und in der französischen Schweiz arbeitet sie seit 1988 als Flugbegleiterin bei der Lufthansa. Aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit hat sie die Gelegenheit zahlreiche Städte und Länder kennen zu lernen, wodurch das Fotografieren zu einem ihrer Hobbys wurde. Außerdem hat sie durch ihren Beruf die Zeit und Möglichkeit viele Bücher zu lesen. Da lag das Schreiben auch nahe und im Jahr 2000 wurde ihr erstes Kinderbuch veröffentlicht.
Rezensionen
Leichter lesen lernen mit der Silbenmethode; Durch die farbige Kennzeichnung der einzelnen Silben lernen die Kinder leichter lesen. Das gelingt folgendermaßen:; 1.) Die einzelnen Wörter werden in Buchstabengruppen aufgeteilt. Diese kleinen Gruppen sind leichter zu erfassen als das ganze Wort.; 2.) Die Buchstabengruppen sind ganz besondere Einheiten: Sie zeigen die Sprech-Silben an. Die Sprech-Silben sind der Schlüssel, um ein Wort richtig lesen und verstehen zu können.; ; Zum Beispiel können bei dem Wort "Giraffe" auch die ersten drei Buchstaben "Gir" als Gruppe gelesen werden: Gir - af - fe. Das könnte dann der Name einer besonderen Affenart sein.; Mit den farbigen Silben dagegen werden sofort die richtigen Buchstabengruppen erkannt: Gi - raf - fe. Beim Lesen ergibt sich automatisch der richtige Sinn. Es ist das Tier mit dem langen Hals gemeint.; ; Warum ist das so?; Beim Lesen in Sprech-Silben klingen die Wörter so, wie wir sie sprechen und hören. So kann der Sinn der Texte leichter entschlüsselt werden - Lesen macht Spaß! Sobald das Lesen flüssig gelingt, können auch alle Texte ohne farbige Silben sicher erfasst werden. Durch das Training erkennen die Kinder die Sprech-Silben automatisch. Dadurch lesen alle Leseanfänger leichter und besser - und auch die nicht so starken Leser können schneller Erfolge erzielen.; ; Die farbigen Silben helfen nicht nur beim Lesen, sondern auch bei der Rechtschreibung. Sie machen die Struktur der deutschen Sprache sichtbar. Der Leseanfänger nimmt von Anfang an die Silbengliederung der Wörter wahr - und kann so die richtige Schreibweise ableiten.; ; Markieren die farbigen Silben die Worttrennung?; Die farbigen Silben zeigen die Sprech-Silben eines Wortes an. In den allermeisten Fällen ist das identisch mit der möglichen Worttrennung am Zeilenende. In erster Linie bei der Trennung einzelner Vokale (a, e, i, o, u; z.B. E-va, O-fen, Ra-di-o) gibt es einen Unterschied: Nach der aktuellen Rechtschreibung werden diese am Zeilenende nicht abgetrennt. Da diese Wörter aber mehrere Sprech-Silben haben, sind diese auch mit zwei Farben gekennzeichnet: Eva, Ofen, Radio, beobachten…mehr