Kontinuierliche kraftflussgerechte Textiltechnologien für Leichtbaustrukturen in Großserie
49,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Das Buch stellt den Abschlussbericht zumVerbundprojekt KonText vor. Das wesentliche Anliegen des Verbundprojektes war die Reduzierung der Kosten von FVK-Bauteilen durch die Bereitstellung eines textilen Fertigungsprozesses und die nachfolgende Herstellung kraftflussgerechter thermoplastischer Faserverbundbauteile. Hierzu wurde die gesamte Prozesskette von der C-Faser-Optimierung, über die Fertigungs- und Struktursimulation von kraftflussgerechten Textilien sowie Anlagenentwicklung und -erprobung bis zur Herstellung der Bauteile mittels klassischer Großserientechnik "Umformen" bereitgestellt.…mehr

Produktbeschreibung
Das Buch stellt den Abschlussbericht zumVerbundprojekt KonText vor. Das wesentliche Anliegen des Verbundprojektes war die Reduzierung der Kosten von FVK-Bauteilen durch die Bereitstellung eines textilen Fertigungsprozesses und die nachfolgende Herstellung kraftflussgerechter thermoplastischer Faserverbundbauteile. Hierzu wurde die gesamte Prozesskette von der C-Faser-Optimierung, über die Fertigungs- und Struktursimulation von kraftflussgerechten Textilien sowie Anlagenentwicklung und -erprobung bis zur Herstellung der Bauteile mittels klassischer Großserientechnik "Umformen" bereitgestellt. Das Verbundprojekt wurde im Rahmen der ForschungsCampus Initiative "Open Hybrid LabFactory" durchgeführt.
  • Produktdetails
  • Zukunftstechnologien für den multifunktionalen Leichtbau
  • Verlag: Springer Vieweg / Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-662-61002-2
  • 1. Aufl. 2020
  • Erscheinungstermin: 2. November 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 168mm x 7mm
  • Gewicht: 244g
  • ISBN-13: 9783662610022
  • ISBN-10: 3662610027
  • Artikelnr.: 58442399
Autorenporträt
Prof. Dr.-Ing. Klaus Dilger studierte Maschinenbau mit Schwerpunkt Fertigungstechnik an der TU München. Nach dem Diplom im Jahr 1987 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter und akademischer Rat am Lehrstuhl für Fügetechnik der TU München, wo er sich in Forschung und Lehre mit dem gesamten Fertigungsprozess Fügen beschäftigte. 1997 wurde Prof. Dilger auf die Professur "Klebtechnik" der RWTH Aachen berufen. Seit 2002 ist er Geschäftsführender Leiter des Instituts für Füge- und Schweißtechnik der TU Braunschweig und seit 2013 Vorsitzender des Vorstandes des ForschungsCampus "Open Hybrid LabFactory".
Inhaltsangabe
Einleitung.- Wissenschaftlicher und technischer Stand zu Beginn des Vorhabens.- Projektziele.- Voruntersuchungen.- Entwicklung Legetechnologie.- Halbzeug- und Bauteilherstellung.- Zusammenfassung / Ausblick.