Ermüdungseigenschaften der laseradditiv gefertigten Titanlegierung TiAl6V4 - Wycisk, Eric
74,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Insbesondere die pulverbettbasierte laseradditive Fertigung (LAM) etabliert sich in der Luft- und Raumfahrt, der Medizintechnik sowie dem Fahrzeugbau als Fertigungstechnologie von Funktions- und Serienbauteilen. Die hohen Anforderungen an die Qualität und strukturelle Integrität dieser Industrien erfordern, die Eigenschaften von laseradditiv gefertigtem TiAl6V4 besonders im Hinblick auf zyklische Beanspruchung detailliert zu untersuchen. Der Autor identifiziert dazu die einzelnen prozessinhärenten mikro- und makrostrukturellen Werkstoff- und Bauteileigenschaften und untersucht deren Einfluss auf das Ermüdungsverhalten.…mehr

Produktbeschreibung
Insbesondere die pulverbettbasierte laseradditive Fertigung (LAM) etabliert sich in der Luft- und Raumfahrt, der Medizintechnik sowie dem Fahrzeugbau als Fertigungstechnologie von Funktions- und Serienbauteilen. Die hohen Anforderungen an die Qualität und strukturelle Integrität dieser Industrien erfordern, die Eigenschaften von laseradditiv gefertigtem TiAl6V4 besonders im Hinblick auf zyklische Beanspruchung detailliert zu untersuchen. Der Autor identifiziert dazu die einzelnen prozessinhärenten mikro- und makrostrukturellen Werkstoff- und Bauteileigenschaften und untersucht deren Einfluss auf das Ermüdungsverhalten.
  • Produktdetails
  • Light Engineering für die Praxis
  • Verlag: Springer, Berlin; Vieweg+Teubner
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-662-56059-4
  • 1. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 25. November 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 242mm x 172mm x 15mm
  • Gewicht: 260g
  • ISBN-13: 9783662560594
  • ISBN-10: 3662560593
  • Artikelnr.: 49405486
Autorenporträt
Eric Wycisk studierte an der Technischen Universität Hamburg-Harburg Allgemeine Ingenieurwissenschaften mit dem Schwerpunkt International Production Management. 2017 promovierte er an der Technischen Universität Hamburg-Harburg, Institut für Laser- und Anlagensystemtechnik (iLAS) und der LZN Laser Zentrum Nord GmbH. Im Anschluss gründete er ein Beratungsunternehmen mit Schwerpunkt Implementierung und Qualifizierung additiver Fertigungstechnologien im industriellen Umfeld.
Inhaltsangabe
Einleitung.- Pulverbettbasierte laseradditive Fertigung.- Ermüdung metallischer Werkstoffe.- Die Titanlegierung TiAl6V4.- Vorgehensweise und experimentelle Methoden.- Charakterisierung des Versuchswerkstoffs.- Ermüdungseigenschaften von laseradditiv gefertigtem TiAl6V4.- Zusammenfassung und Ausblick.