19,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Ein neuer Lebensabschnitt, eine gesellschaftliche Krise oder die Geburt eines Kindes: Wenn sich Dinge verändern, fühlen wir uns oft verunsichert. Denn wir müssen Abschied nehmen von Vertrautem, haben aber noch keine Vorstellung davon, was an seine Stelle treten wird. Die Philosophin Natalie Knapp plädiert dafür, Umbruchsituationen oder Schicksalsschläge nicht möglichst schnell hinter sich lassen zu wollen, sondern sie auf eine neue Art wertzuschätzen. Denn es sind Phasen, in denen das Leben mit besonderer Intensität spürbar wird. Sie aktivieren unser schöpferisches Potenzial und lassen uns…mehr

Produktbeschreibung
Ein neuer Lebensabschnitt, eine gesellschaftliche Krise oder die Geburt eines Kindes: Wenn sich Dinge verändern, fühlen wir uns oft verunsichert. Denn wir müssen Abschied nehmen von Vertrautem, haben aber noch keine Vorstellung davon, was an seine Stelle treten wird. Die Philosophin Natalie Knapp plädiert dafür, Umbruchsituationen oder Schicksalsschläge nicht möglichst schnell hinter sich lassen zu wollen, sondern sie auf eine neue Art wertzuschätzen. Denn es sind Phasen, in denen das Leben mit besonderer Intensität spürbar wird. Sie aktivieren unser schöpferisches Potenzial und lassen uns Entdeckungen und Erfahrungen machen, die uns in ruhigeren Jahren Halt und Richtung geben.
"Nach zwei Stunden mit Natalie Knapp fühlt man sich viel aufgeräumter." (Süddeutsche Zeitung)
  • Produktdetails
  • Sachbuch BV Bd.03403
  • Verlag: Rowohlt, Reinbek
  • 5. Aufl.
  • Seitenzahl: 320
  • Erscheinungstermin: August 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 134mm x 27mm
  • Gewicht: 425g
  • ISBN-13: 9783498034030
  • ISBN-10: 3498034030
  • Artikelnr.: 41776185
Autorenporträt
Knapp, Natalie
Natalie Knapp, geboren 1970, studierte Philosophie, Literaturwissenschaften, Religionsphilosophie und Religionsgeschichte. Sie promovierte in Freiburg i. Br. über Heidegger, Derrida und Rilke. Von 2001 bis 2013 arbeitete sie als Kulturredakteurin beim SWR. Seither lebt sie als freie Autorin und philosophische Beraterin in Berlin. Sie ist Gründungsmitglied des Berufsverbandes für philosophische Praxis, Mitglied verschiedener Expertengremien, hält Vorträge, leitet Seminare und Akademien. Bei rororo erschienen ihre Bücher «Kompass neues Denken» (2013), «Der Quantensprung des Denkens» (2011).
Rezensionen
"Nach zwei Stunden mit ihr fühlt man sich viel aufgeräumter." -- Süddeutsche Zeitung

Perlentaucher-Notiz zur TAZ-Rezension

Annette Jensen schöpft Hoffnung mit Natalie Knapps These vom kreativen Potenzial von Übergangszeiten wie der unsrigen. Dass eine Phase der Verunsicherung neues Denken und neue Verhaltensweisen hervorbringen kann, nimmt Jensen der Autorin ab. Ebenso die Vorstellung, dass so eine Veränderung vom Einzelnen auf eine ganze Kultur und Gesellschaft übergehen kann. In diesem unseren Fall wäre das laut Autorin der Schritt vom Wachstumsparadigma zu einer Vorstellung, in der Körper und Umwelt, Individuum und Gesellschaft nicht länger voneinander getrennt gedacht werden, erklärt die Rezensentin. Die Krise als Chance, kein ganz neuer Gedanke zwar, für Jensen allerdings ein durchaus bedenkenswerter.

© Perlentaucher Medien GmbH
Natalie Knapp gelingt es mit ihrem leicht zugänglichen Buch, die Sicht des Lesers nach und nach zu verwandeln ... Eine charmante Einladung, selbst ins Offene zu treten. Deutschlandfunk