Deutsches Verfassungsrecht 1806-1918 (eBook, PDF) - Kotulla, Michael
-25%
209,00 €
Bisher 279,99 €**
209,00 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 279,99 €**
209,00 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 279,99 €**
-25%
209,00 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 279,99 €**
-25%
209,00 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: PDF


Das auf mehrere Bände angelegte Werk präsentiert nahezu das gesamte deutsche Verfassungsrecht des Zeitraumes zwischen 1806 und 1918. Hiermit wird der sich gleichsam schrittweise vollziehende Übergang von einem traditionell ständischen oder gar fürstlich-absolutistischen zu einem zumeist monarchisch-konstitutionellen System aufgearbeitet, dessen jäher Untergang schließlich in die nationalstaatlich-republikanisch geprägte demokratisch-parlamentarische Staatsform Weimars mündet. Mit dem Gesamtwerk steht dem Fachpublikum eine leicht zugängliche, bislang nicht gekannte Fülle von Dokumenten zur…mehr

  • Geräte: PC
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 119.33MB
Produktbeschreibung
Das auf mehrere Bände angelegte Werk präsentiert nahezu das gesamte deutsche Verfassungsrecht des Zeitraumes zwischen 1806 und 1918. Hiermit wird der sich gleichsam schrittweise vollziehende Übergang von einem traditionell ständischen oder gar fürstlich-absolutistischen zu einem zumeist monarchisch-konstitutionellen System aufgearbeitet, dessen jäher Untergang schließlich in die nationalstaatlich-republikanisch geprägte demokratisch-parlamentarische Staatsform Weimars mündet. Mit dem Gesamtwerk steht dem Fachpublikum eine leicht zugängliche, bislang nicht gekannte Fülle von Dokumenten zur Verfügung, die für die verfassungsrechtliche Entwicklung Deutschlands und seiner einzelnen Staaten von zentraler Bedeutung waren. Dabei wird großer Wert auf die authentische, d. h. buchstaben- und zeichengetreue Übernahme der Texte gelegt. Dem jeweiligen Dokumententeil sind in jedem Band "Historische Einführungen" vorangestellt. In diesem Rahmen werden an den einschlägigen Dokumenten orientierte (verfassungs-) rechtliche, zeitlich wie territorial übergreifende entwicklungsgeschichtliche Darstellungen vorgenommen. Band 2 macht nahezu 340 Verfassungsdokumente (einmalig in diesem Umfang) zugänglich, die für Bayerns Entwicklung zu einem monarchisch-konstitutionellen Staat prägend wurden. Begleitet wird die Textedition durch eine ausführliche historische Einführung.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Springer-Verlag GmbH
  • Erscheinungstermin: 06.08.2007
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783540294955
  • Artikelnr.: 37367184
Autorenporträt
Michael Kotulla, Universität Bielefeld
Inhaltsangabe
Historische Einführungen - Fortsetzung -.- Bayern.- Verfassungsdokumente - Fortsetzung -.- Bayern.
Rezensionen
Aus den Rezensionen: "Die ... Dokumentsammlung geht quantitativ und qualitativ über alle bisherigen einschlägigen Veröffentlichungen hinaus. In der Edition sollen 'alle das geltende Verfassungsrecht betreffenden Dokumente des Zeitraumes zwischen 1803/06 und 1918 authentisch erfaßt und systematisch zusammengestellt' werden ... Berücksichtigt werden ... in amtlichen Verkündungsblättern oder andernorts publizierten Texte, aber auch ... nicht veröffentlichte ... Erschlossen werden die edierten Texte ... durch eine systematisierte ... Übersicht für jeden Staat, ferner durch ein strikt chronologisches Gesamtverzeichnis, so daß man auch ohne Register ... sich rasch einen Überblick der edierten Texte verschaffen kann ..." (Joachim Lilla, in: Informationsmittel für Bibliotheken - IFB, 2007, Vol. 15, Issue 1) Aus den Rezensionen: "... Die Einführungen zu den Texten sind lebendig, ja glänzend formuliert. Dabei sind gekonnte Porträts der einzelnen (Verfassungs- )Rechtsordnungen entstanden, die durchweg Bezüge zu den abgedruckten Rechtsquellen herstellen und in den Kontext der politischen Geschichte des Landes eingewoben sind. Auch die zeitgenössische Sekundärliteratur wird intensiv verarbeitet. ... Da im Staatenbund und erst recht im Bundesstaat die Verfassungsgeschichten der Gliedstaaten häufig in den Hintergrund gedrängt warden, schließt die Sammlung bereits im jetzigen Stand große Lücken ..." (Dr. Bert Schaffarzik, in: Sächsische Verwaltungsblätter, 1/May/2009, Vol. 17, Issue 5, S. 128) "Michael Kotulla legt den zweiten Band seiner monumentalen Dokumentensammlung dar. ... wird durch eine umfangreiche historische Einleitung eröffnet. ... Die Einleitung ist ausgesprochen sachhaltig und verweist stets auf die Dokumente und die entsprechenden Artikel. ... umfasst die gesamte verfassungswesentliche Gesetzgebung. ... Die historischen Dokumente verweisen stets auf die umfangreiche Einführung und erlauben dem Leser vorab eine gute Orietierung. Das Werk ist deshalb auch für die interessierten Laien sehr geeignet, da es Verständnis der Dokumente die notigen Hiltestellungen bietet ..." (Andreas Kley, in: ZRG GA Internetrezensionen Zeitschrift für Rechtsgeschichte www.koeblergerhard.de, 2011, Vol. 128) "... Die historischen Dokumente verweisen stets auf die umfangreiche Einführung und erlauben dem Leser vorab eine gute Orientierung. Das Werk ist deshalb auch für die interessierten Laien sehr geeignet, da es zum Verständnis der Dokumente die nötigen Hilfestellungen bietet ..." (Andreas Kley, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, 2011, Vol. 128, S. 771 f.)…mehr