Museen im Nationalsozialismus

40,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Erst vor wenigen Jahren haben Museen in Deutschland begonnen, ihre Geschichte während des Nationalsozialismus aufzuarbeiten. Ein übergeordneter Blick auf Funktionsweisen, Entwicklung und Relevanz der Institution Museum im 'Dritten Reich' steht noch aus. Der Band, der die Ergebnisse einer internationalen Tagung der Richard-Schöne-Gesellschaft für Museumsgeschichte e.V. und des Deutschen Historischen Museums in Berlin im Juni 2013 präsentiert, ermöglicht erstmals eine grundsätzliche Annäherung, unter Einbeziehung unterschiedlicher Museumstypen und -kontexte in verschiedenen deutschen Regionen…mehr

Produktbeschreibung
Erst vor wenigen Jahren haben Museen in Deutschland begonnen, ihre Geschichte während des Nationalsozialismus aufzuarbeiten. Ein übergeordneter Blick auf Funktionsweisen, Entwicklung und Relevanz der Institution Museum im 'Dritten Reich' steht noch aus. Der Band, der die Ergebnisse einer internationalen Tagung der Richard-Schöne-Gesellschaft für Museumsgeschichte e.V. und des Deutschen Historischen Museums in Berlin im Juni 2013 präsentiert, ermöglicht erstmals eine grundsätzliche Annäherung, unter Einbeziehung unterschiedlicher Museumstypen und -kontexte in verschiedenen deutschen Regionen bis in die okkupierten
Gebiete hinein. Gefragt wird nach Veränderungen in der Personal-, Sammlungs-, Ausstellungs- und Vermittlungspolitik, aber auch nach der Organisation und
internationalen Rezeption des deutschen Museumswesens in der NS-Zeit. Bewusst facettenreich entsteht so ein neues, vielschichtiges Bild von der Rolle der Museen im Nationalsozialismus zwischen Anpassung und Widerstand, ideologischer Instrumentalisierung und der Suche nach Freiräumen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Böhlau
  • Seitenzahl: 411
  • Erscheinungstermin: November 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 241mm x 169mm x 32mm
  • Gewicht: 1044g
  • ISBN-13: 9783412224080
  • ISBN-10: 3412224081
  • Artikelnr.: 40864013
Autorenporträt
Hehenberger, Susanne
Susanne Hehenberger ist Historikerin in Wien, seit 2009 arbeitet sie als Mitglied der Kommission für Provenienzforschung im Kunsthistorischen Museum.

Kott, Christina
Christina Kott ist Dozentin für deutsche Sprache und Landeskunde an der Université Panthéon-Assas Paris 2. Sie forscht zum Umgang mit Kunst- und Kulturerbe in Kriegs- und Besatzungssituationen im 20. Jahrhundert und zur transnationalen Museumsgeschichte.

Winter, Petra
Petra Winter ist stellvetretende Leiterin des Zentralarchivs der Staatlichen Museen zu Berlin.

Baensch, Tanja
Tanja Baensch ist als Kunsthistorikerin und Provenienzforscherin im Museumsbereich tätig.

Kratz-Kessemeier, Kristina
Kristina Kratz-Kessemeier arbeitet als freie Historikerin und Kunsthistorikerin in Berlin, mit Schwerpunkt im Bereich der Kultur- und Museumsgeschichte der ersten Hälfte des 19. und 20. Jahrhunderts.

Wimmer, Dorothee
Dorothee Wimmer ist Vorsitzende der Richard-Schöne-Gesellschaft für Museumsgeschichte undleitet das Forum Kunst und Markt am Fachgebiet Kunstgeschichte der Moderne der TU Berlin.