Kultur - Erbe - Ethik
49,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Der Umgang mit kulturellem Erbe ist eine weltweite Herausforderung, die durch länderspezifische Traditionen und Kontexte sowohl regional als auch global besondere Anforderungen stellt. Wilfried Lipp ist als Denkmalpfleger und Intellektueller für diesen Komplex eine zentrale Person und aktiv an Diskursen und Entwicklungen im Feld beteiligt. Internationale Expertinnen und Entscheidungsträgerinnen sowie Persönlichkeiten aus Kultur, Medien und Politik widmen ihm Erörterungen und Analysen im Feld zwischen denkmalpflegerischen Aufgaben, kulturellen Identitäten und dynamischen Lebenswelten - und…mehr

Produktbeschreibung
Der Umgang mit kulturellem Erbe ist eine weltweite Herausforderung, die durch länderspezifische Traditionen und Kontexte sowohl regional als auch global besondere Anforderungen stellt. Wilfried Lipp ist als Denkmalpfleger und Intellektueller für diesen Komplex eine zentrale Person und aktiv an Diskursen und Entwicklungen im Feld beteiligt. Internationale Expertinnen und Entscheidungsträgerinnen sowie Persönlichkeiten aus Kultur, Medien und Politik widmen ihm Erörterungen und Analysen im Feld zwischen denkmalpflegerischen Aufgaben, kulturellen Identitäten und dynamischen Lebenswelten - und liefern damit einen umfassenden Einblick in die Heritage Studies.
  • Produktdetails
  • Linzer Beiträge zur Kunstwissenschaft und Philosophie 12
  • Verlag: transcript
  • Seitenzahl: 486
  • Erscheinungstermin: Juli 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 226mm x 152mm x 40mm
  • Gewicht: 738g
  • ISBN-13: 9783837653380
  • ISBN-10: 3837653382
  • Artikelnr.: 59237769
Autorenporträt
Reinhard Kren, geb. 1973, Historiker und Philosoph, ist Mitarbeiter am Fachbereich Kunstwissenschaft der Fakultät für Philosophie und Kunstwissenschaft der Katholischen Universität Linz. Zudem arbeitet er als Buchhändler und Antiquar, als Lektor wissenschaftlicher Publikationen sowie als Rezensent.Monika Leisch-Kiesl, geb. 1960, ist Universitätsprofessorin für Kunstwissenschaft und Ästhetik an der Fakultät für Philosophie und Kunstwissenschaft der Katholischen Universität Linz. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind u.a. Kunsttheorie und Ästhetik, Text und Bild, Gegenwartskunst, Zeichnung, Gender Studies sowie Kunst in inter- und transkulturellen Kontexten.
Rezensionen
»Die Lektüre der Beiträge bildet einen überaus reichen Schatz für die Bereiche Denkmalpflege, Kulturerbe und Heritage.« Stephanie Schoger, https://www.kulturmanagement.net, 12.05.2021 »Die Vielfalt der Autoren, der Themen und der Textgattung führen zu einer abwechslungsreichen, unterhaltsamen und unbedingt lesenswerten Lektüre - nicht nur für Fachleute!« Irmhild Heckmann, Bayernspiegel, 1-2 (2021) »Neben einer umfassenden und fundierten Zusammenschau über Themen, Entwicklungen und Leistungen der Denkmalpflege ist es vor allem auch diese gesamtgesellschaftliche 'Suche', zu der die Festschrift [...] Perspektiven für die Zukunft liefert.« ARX, 2 (2020) »Die Lektüre der Beiträge von mehr als 50 Autoren bildet eine Fundgrube für interessierte Theoretiker und Praktiker in Kunstgeschichte, Kulturtheorie und -politik sowie Denkmalpflege.« Bruno Maldoner, ISG Magazin, 3 (2020) Besprochen in: https://austria-forum.org, 29.07.2020, Helga Maria Wolf Kulturpolitische Mitteilungen, 171/4 (2020), Michael Wimmer Die Denkmalpflege, 2 (2020), Udo Mainzer