9,90
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in ca. 2 Wochen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Formate bestimmen die Inhalte ist der Versuch einer Positionsbestimmung in einem gigantisch aufgeblasenen und restlos ökonomisierten Kunstbetrieb, der mit der völligen Kommerzialisierung von Kunst sich zunehmend selbst aufgibt. Stefan Kraus analysiert auf der Grundlage eigener Erfahrungen das Verhältnis von Kunstbetrieb, Kunst und Kunstvermittlung. Überzeugt davon, dass die Institution Museum nur als Ort von Originalität und Authentizität überleben wird, hält Kraus ein radikales Plädoyer für die Subjektivität und eine Ästhetik des Humanen.
Dies ist die erste Publikation des 2014 in
…mehr

Produktbeschreibung
Formate bestimmen die Inhalte ist der Versuch einer Positionsbestimmung in einem gigantisch aufgeblasenen und restlos ökonomisierten Kunstbetrieb, der mit der völligen Kommerzialisierung von Kunst sich zunehmend selbst aufgibt.
Stefan Kraus analysiert auf der Grundlage eigener Erfahrungen das Verhältnis von Kunstbetrieb, Kunst und Kunstvermittlung.
Überzeugt davon, dass die Institution Museum nur als Ort von Originalität und Authentizität überleben wird, hält Kraus ein radikales Plädoyer für die Subjektivität und eine Ästhetik des Humanen.

Dies ist die erste Publikation des 2014 in Magdeburg gegründeten WEWERKA
ARCHIVS, die durch den Alexander Verlag Berlin vertrieben wird.
www.wewerka-archiv.de
  • Produktdetails
  • Wewerka Archiv Bd.1
  • Verlag: Alexander Verlag
  • Seitenzahl: 77
  • Erscheinungstermin: September 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 170mm x 108mm x 7mm
  • Gewicht: 88g
  • ISBN-13: 9783895814051
  • ISBN-10: 3895814059
  • Artikelnr.: 44232820
Autorenporträt
Kraus, Stefan
Stefan Kraus, geb. 1960, ist seit 2008 Leiter des Kolumba. Das architektonisch bereits vielfach prämierte Kunstmuseum des Erzbistums Köln wurde 2013 zum »Museum des Jahres« gewählt. Seit 1991 hat Kraus das Konzept des Museums mit entwickelt und steht mit seinem Team für die »außergewöhnliche Sorgfalt, mit der es bespielt wird« (bauwelt).