85,00 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Buch mit Leinen-Einband

Das architektonische wie das intellektuelle Werk von Rudolf Schwarz (1897-1961), entstanden in der Zeit vor und nach dem Zweiten Weltkrieg, eröffnet ein tieferes Verständnis der deutschen Nachkriegsarchitektur. Neun sakrale und profane Gebäude des Architekten, alle im Rheinland gelegen, sind Gegenstand dieses Buches. Die Bauten werden durch neue Planzeichnungen und Fotografien anschaulich gemacht, ergänzt durch Schwarz' Kommentare zu den vorgestellten Projekten und seinen ins Englische übersetzten Vortrag «Die Baukunst der Gegenwart» von 1958. Essays von Wolfgang Pehnt, Adam Caruso und Helen…mehr

Produktbeschreibung
Das architektonische wie das intellektuelle Werk von Rudolf Schwarz (1897-1961), entstanden in der Zeit vor und nach dem Zweiten Weltkrieg, eröffnet ein tieferes Verständnis der deutschen Nachkriegsarchitektur. Neun sakrale und profane Gebäude des Architekten, alle im Rheinland gelegen, sind Gegenstand dieses Buches. Die Bauten werden durch neue Planzeichnungen und Fotografien anschaulich gemacht, ergänzt durch Schwarz' Kommentare zu den vorgestellten Projekten und seinen ins Englische übersetzten Vortrag «Die Baukunst der Gegenwart» von 1958. Essays von Wolfgang Pehnt, Adam Caruso und Helen Thomas sowie ein Gespräch von Maria Conen mit der Architektin Maria Schwarz, Ehefrau von Rudolf Schwarz, vermitteln Einsichten in sein komplexes uvre.
Autorenporträt
Caruso, Adam
Adam Caruso studierte Architektur an der Mc Gill University in Montreal. Nach Anstellungen bei Florian Beigel und Arup Associates gründete er gemeinsam mit Peter St John eigene Büros in London (1990) und in Zürich (2010) . Er ist Inhaber eines Lehrstuhls für Architektur und Konstruktion an der ETH Zürich.