Magda Biernat - Biernat, Magda
59,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

The Edge of Knowing - entstanden auf einer einjährigen Reise von der Antarktis bis zur Arktis - versucht das zu verstehen, was aus US-amerikanischer Sicht häufig einfach nur hinter der Grenze von "Amerika" liegt. Die Sammlung von Fotos und Essays beschreibt die Überheblichkeit der Amerikaner angesichts eines idealistischen, utopischen Traums, einer pan-amerikanischen Vision, die sich bis an bei-de Enden von Nord- und Südamerika erstreckt. Nur allzu oft begrenzen politische Grenzen gleichzeitig auch Neugierde und Vorstellungskraft. The Edge of Knowing lässt uns über die Grenzen hinausblicken,…mehr

Produktbeschreibung
The Edge of Knowing - entstanden auf einer einjährigen Reise von der Antarktis bis zur Arktis - versucht das zu verstehen, was aus US-amerikanischer Sicht häufig einfach nur hinter der Grenze von "Amerika" liegt. Die Sammlung von Fotos und Essays beschreibt die Überheblichkeit der Amerikaner angesichts eines idealistischen, utopischen Traums, einer pan-amerikanischen Vision, die sich bis an bei-de Enden von Nord- und Südamerika erstreckt. Nur allzu oft begrenzen politische Grenzen gleichzeitig auch Neugierde und Vorstellungskraft. The Edge of Knowing lässt uns über die Grenzen hinausblicken, die seit vielen Jahren die nationale Identität bestimmen. Mit den Fotografien werden zugleich fremde und vertraute Orte erkundet. Allen gemeinsam sind die einzigartigen physischen Merkmale der Landschaft in Nord- und Südamerika und die deutlich spürbaren Einflüsse aus der Zeit vor Kolumbus.
  • Produktdetails
  • Verlag: Kehrer, Heidelberg
  • Seitenzahl: 232
  • Erscheinungstermin: Oktober 2019
  • Englisch
  • Abmessung: 269mm x 215mm x 25mm
  • Gewicht: 1092g
  • ISBN-13: 9783868289442
  • ISBN-10: 3868289445
  • Artikelnr.: 56868834
Autorenporträt
Gestaltet von Magda Biernat, Ian Webster und Kehrer Design (Martin Lutz). Entwickelt in der 2017 Photo Book Masterclass von Sandra van der Doelen, Yumi Goto und Teun van der Heijden