Darwin's Theatre, BABL at Work
77,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Ohne Risiko: Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2021
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Marco Bakker und Alexandre Blanc gründeten 1992 das Schweizer Architekturbüro BABL. Ihre Entwürfe wirken bescheiden in Bezug auf Material und Ausdruck, sind aber immer mehr als "nur" Gebäude. BABL bezieht sich bei seiner Arbeit auf Referenzen aus einem weiten kulturellen Umfeld und erzählt mit seinen Projekten stets eine ganz eigene Geschichte. Die grosse Monografie "Darwin's Theatre: BABL at Work" blickt auf 25 Jahre Praxis zurück; in einer Auswahl von 34 Bauten und nicht realisierten Entwürfen illustrieren Bakker und Blanc ihre Haltung und Arbeitsweise. Das Buch erinnert inhaltlich an das…mehr

Produktbeschreibung
Marco Bakker und Alexandre Blanc gründeten 1992 das Schweizer Architekturbüro BABL. Ihre Entwürfe wirken bescheiden in Bezug auf Material und Ausdruck, sind aber immer mehr als "nur" Gebäude. BABL bezieht sich bei seiner Arbeit auf Referenzen aus einem weiten kulturellen Umfeld und erzählt mit seinen Projekten stets eine ganz eigene Geschichte.
Die grosse Monografie "Darwin's Theatre: BABL at Work" blickt auf 25 Jahre Praxis zurück; in einer Auswahl von 34 Bauten und nicht realisierten Entwürfen illustrieren Bakker und Blanc ihre Haltung und Arbeitsweise. Das Buch erinnert inhaltlich an das berühmte Gemälde Turmbau zu Babel des niederländischen Malers Pieter Bruegel d.Ä., indem es als chronologische Wendeltreppe konzipiert ist: Immer wieder tauchen Fragen zu Raum und Zeit auf, die im Werk von BABL behandelt werden.
  • Produktdetails
  • Verlag: Park Books
  • Artikelnr. des Verlages: 03860130
  • Seitenzahl: 612
  • Erscheinungstermin: 22. August 2019
  • Englisch
  • Abmessung: 297mm x 228mm x 63mm
  • Gewicht: 2868g
  • ISBN-13: 9783038601302
  • ISBN-10: 3038601306
  • Artikelnr.: 54772795
Autorenporträt
Marco Bakker und Alexandre Blanc gründeten zusammen BABL Bakker & Blanc architectes associés. Sie unterrichten zudem gemeinsam als Assistenzprofessoren an der Architekturabteilung der EPF in Lausanne.