Vermischte Schriften - Adorno, Theodor W.

51,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Buch mit Leinen-Einband

Jetzt bewerten

Der letzte Band der Adornoschen Gesamtausgabe hat den Charakter einer Nachlese. Die Anordnung des Bandes folgt, wie bereits die der Ausgabe als ganzer, den Adornoschen Arbeitsbereichen. Am Anfang stehen philosophische Texte, gefolgt von solchen zur Soziologie im weiteren, Adornoschen Sinn, der Pädagogik und Politik einbegreift. Eine dritte Gruppe sammelt unter dem Titel "Aesthetica" kürzere, meist materiale Arbeiten über Literatur und bildende Kunst. Eigene literarische Arbeiten - teils polemischen Impulses, teils den Denkbildern Benjamins verwandt - finden sich als "Miszellen"…mehr

Produktbeschreibung
Der letzte Band der Adornoschen Gesamtausgabe hat den Charakter einer Nachlese. Die Anordnung des Bandes folgt, wie bereits die der Ausgabe als ganzer, den Adornoschen Arbeitsbereichen. Am Anfang stehen philosophische Texte, gefolgt von solchen zur Soziologie im weiteren, Adornoschen Sinn, der Pädagogik und Politik einbegreift. Eine dritte Gruppe sammelt unter dem Titel "Aesthetica" kürzere, meist materiale Arbeiten über Literatur und bildende Kunst. Eigene literarische Arbeiten - teils polemischen Impulses, teils den Denkbildern Benjamins verwandt - finden sich als "Miszellen" zusammengestellt. Eine fünfte Gruppe schließlich enthält Arbeiten, welche Adorno in seinen Funktionen als Direktor des Instituts für Sozialforschung und als Präsident der Deutschen Gesellschaft für Soziologie verfaßte - ein Vorgriff, wenn man will, auf die 'Amtlichen Schriften' Adornos. Wie die Arbeiten von Band 20 ihrer Entstehung nach den gesamten Zeitraum der Adornoschen Produktion umfassen, so bedienen
sie sich der unterschiedlichsten literarischen Formen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Suhrkamp
  • Artikelnr. des Verlages: 57810
  • 1986.
  • Erscheinungstermin: 17. November 1986
  • Deutsch
  • Abmessung: 200mm x 250mm x 65mm
  • Gewicht: 1410g
  • ISBN-13: 9783518578100
  • ISBN-10: 3518578103
  • Artikelnr.: 02957547
Autorenporträt
Theodor W. Adorno wurde am 11. September 1903 in Frankfurt am Main geboren und starb am 06. August 1969 während eines Ferienaufenthalts in Visp/Wallis an den Folgen eines Herzinfarkts. Von 1921 bis 1923 studierte er in Frankfurt Philosophie, Soziologie, Psychologie und Musikwissenschaft und promovierte 1924 über Die Transzendenz des Dinglichen und Noematischen in Husserls Phänomenologie. Bereits während seiner Schulzeit schloss er Freundschaft mit Siegfried Kracauer und während seines Studiums mit Max Horkheimer und Walter Benjamin. Mit ihnen zählt Adorno zu den wichtigsten Vertretern der »Frankfurter Schule«, die aus dem Institut für Sozialforschung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt hervorging. Sämtliche Werke Adornos sind im Suhrkamp Verlag erschienen.
Inhaltsangabe
Neue wertfreie Soziologie. Radiorede über Max Horkheimer. Zur Philosophie Husserls. Husserl and the Problem of Idealism. "Kulturanthropologie". Wird Spengler recht behalten?. Max Horkheimer. Offener Brief an Max Horkheimer. Gratulor. Eine unterdrückte Vorrede. Zu Benjamins Gedächtnis. Nachwort zur "Berliner Kindheit um Neunzehnhundert". Erinnerungen. Vorrede zu Rolf Tiedemanns "Studien zur Philosophie Walter Benjamins". Interimsbescheid. A l'écart de tous les courants. Für Ernst Bloch. Nach Kracauers Tod. Oswald Spengler, Der Mensch und die Technik. Alfred Kleinberg, Die europäische Kultur der Neuzeit. Herbert Marcus, Hegels Ontologie und die Grundlegung einer Theorie der Geschichtlichkeit. Bernhard Groethysen, Die Entstehung der bürgerlichen Welt- und Lebensanschauung in Frankreich. Hans Driesch, Philosophische Gegenwartsfragen. Theodor Steinbüchel, Das Grundproblem der Hegelschen Philosophie. Nicolai Hartmann, Das Problem des geistigen Seins, u.a. (Sammelbesprechung). Walter Ehrenstein, Einführung in die Gestaltpsychologie. Philosophy and History. Essaya presented to Ernst Cassirer. Roger Caillois, La Mante religieuse. Erich Rothacker, Die Schichten der Persönlichkeit. Jean Wahl, Etudes Kirkegaardiennes, u.a. (Sammelbesprechung). Wilhelm Grebe, Der tätige Mensch. G.P. Adam u.a., Knowledge and Society. Maximilian Beck, Psychologie. Richmond Laurin Hawkins, Positivism in the United States 1853-1861. Heinrich Rickert, Unmittelbarkeit und Sinndeutung. Ad Lukács. Fällige Revision. Zu Ulrich Sonnemanns "Negative Anthropologie". Democratic Leadership and Mass Manipulation. Individuum und Staat. Öffentliche Meinung und Meinungsforschung. Zum Problem der Familie. Über Technik und Humanismus. Zum Studium der Philosophie. Aktualität der Erwachsenenbildung. Zur Demokratisierung der deutschen Universitäten. Der Schwarzseher antwortet. Kann das Publikum wollen?. Gleason L. Archer, History of Radio to 1926 Broadcasting and the Public. A Case Study in Social Ethics..............