49,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Seit ihrer Begründung im 18. Jahrhundert war die Ästhetik auch ein Korrektiv der Logik, indem sie die Sinnlichkeit des Menschen - Wahrnehmungen, Gefühle, Erinnerungen sowie deren Ausdruck in Kunst, Literatur und Wissenschaft - in den Blick genommen hat. In diesem Band wird die Vielfalt ästhetischer Perspektiven dokumentiert: Als Gesellschaftskritik und Erkenntnistheorie, als Lehre vom Schönen und Theorie der Kunst ist die Ästhetik nicht wegzudenken, wenn man den Menschen in seiner kulturellen Existenz begreifen möchte.…mehr

Produktbeschreibung
Seit ihrer Begründung im 18. Jahrhundert war die Ästhetik auch ein Korrektiv der Logik, indem sie die Sinnlichkeit des Menschen - Wahrnehmungen, Gefühle, Erinnerungen sowie deren Ausdruck in Kunst, Literatur und Wissenschaft - in den Blick genommen hat. In diesem Band wird die Vielfalt ästhetischer Perspektiven dokumentiert: Als Gesellschaftskritik und Erkenntnistheorie, als Lehre vom Schönen und Theorie der Kunst ist die Ästhetik nicht wegzudenken, wenn man den Menschen in seiner kulturellen Existenz begreifen möchte.
Autorenporträt
:Dr. Sabine Sander ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien in Erfurt. Melanie Sachs studiert Kulturwissenschaften und Kunstgeschichte an der Universität Leipzig.
Inhaltsangabe
Reinold Schmücker: Wie ist Kunst?
Judith Siegmund: Eine Frage der Angemessenheit. Ästhetik als Philosophie der Kunst
Gerhard Schweppenhäuser: 'Das Recht des Kitsches'. Synthetische Kunst, populärer Widerschein und reflexive Pragmatik
Henning Tegtmeyer: Die Idee des Schönen
Wolfgang Welsch: Von der universalen Schätzung des Schönen
Thomas Macho: Die Regel und die Ausnahme. Zur Kanonisierbarkeit des Schönen
Constanz Peres: Leibniz' und Baumgartens Konzeption der Kontinuität und Ganzheit
Knut Ebeling: Jenseits der Schönheit. Sieben Thesen zum Verhältnis von philosophischer Ästhetik und ästhetischer Theorie
Heinz Paetzold: Cultural Studies als Herausforderung für die philosophische Ästhetik
Sabine Sander: Ästhetik als Weise des Verstehens von Welt: Soziale und kulturelle Implikationen
Stephan Günzel: Medienästhetik des Raums
Uta Kösser: Erfahrung und Erwartung. Zum Wandel ästhetischer Begriffe