Cassirers Leibniz und die Begründung der Menschenrechte - Widdau, Christoph S.
44,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Christoph Sebastian Widdau leistet mit seinem Buch einen innovativen Beitrag zur Cassirer-Forschung, zu den Leibniz-Studien und zur Begründung der Menschenrechte. Er wirft ein ideengeschichtlich und philosophisch neues Licht auf die "Natur" im Naturrecht, die kulturelle Bedeutung des Individuums und den Pluralismus politischer Ordnungen. Mit "Cassirers Leibniz" zeigt Widdau auf, dass Menschenrechte kein beliebiger Zusatz zur Kultur, sondern vielmehr kulturkonstitutiv sind.…mehr

Produktbeschreibung
Christoph Sebastian Widdau leistet mit seinem Buch einen innovativen Beitrag zur Cassirer-Forschung, zu den Leibniz-Studien und zur Begründung der Menschenrechte. Er wirft ein ideengeschichtlich und philosophisch neues Licht auf die "Natur" im Naturrecht, die kulturelle Bedeutung des Individuums und den Pluralismus politischer Ordnungen. Mit "Cassirers Leibniz" zeigt Widdau auf, dass Menschenrechte kein beliebiger Zusatz zur Kultur, sondern vielmehr kulturkonstitutiv sind.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin; Springer Fachmedien Wiesbaden
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-658-12677-3
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 164
  • Erscheinungstermin: 8. Februar 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 151mm x 12mm
  • Gewicht: 226g
  • ISBN-13: 9783658126773
  • ISBN-10: 3658126779
  • Artikelnr.: 44538823
Autorenporträt
Christoph Sebastian Widdau, Philosoph und Politikwissenschaftler, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam.
Inhaltsangabe
Cassirer, Leibniz und der Gedankenkreis der Menschenrechte.- Der Sinn von "Natur" im Naturrecht.- Die Behauptung des Individuums.- Kultur und der Pluralismus politischer Ordnungen.