6,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Der kürzlich erschienene Band Geschichte Österreichs in Daten beginnt mit der Schaffung des österreichischen Kaisertums im Jahr 1804 und führt bis in unsere unmittelbare Gegenwart. Der neue Band der Daten beginnt mit der "schriftlosen Zeit", über die wir nur durch archäologische Ausgrabungen Bescheid wissen und daher teilweise auf Vermutungen und logische Schlüsse angewiesen sind. Und dennoch entsteht ein farbiges Bild jener Welt, als die Venus von Willendorf noch ein Kultgegenstand oder vielleicht doch ein Schönheitsideal war. Die Geschichte des Alpen- und Donauraumes bietet ein buntes und…mehr

Produktbeschreibung
Der kürzlich erschienene Band Geschichte Österreichs in Daten beginnt mit der Schaffung des österreichischen Kaisertums im Jahr 1804 und führt bis in unsere unmittelbare Gegenwart. Der neue Band der Daten beginnt mit der "schriftlosen Zeit", über die wir nur durch archäologische Ausgrabungen Bescheid wissen und daher teilweise auf Vermutungen und logische Schlüsse angewiesen sind. Und dennoch entsteht ein farbiges Bild jener Welt, als die Venus von Willendorf noch ein Kultgegenstand oder vielleicht doch ein Schönheitsideal war. Die Geschichte des Alpen- und Donauraumes bietet ein buntes und vielfältiges Bild - "heiß umfehdet, wild umstritten", wie es in der Österreichischen Bundeshymne heisst, war dieses Land seit frühester Zeit. Kriege, dynastische Hochzeiten und wirtschaftliche Innovationen: Sie haben Österreich durch die Jahrhunderte geprägt.
  • Produktdetails
  • Marixwissen
  • Verlag: Marixverlag
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 224
  • Erscheinungstermin: 27. Februar 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 200mm
  • Gewicht: 350g
  • ISBN-13: 9783865399472
  • ISBN-10: 3865399479
  • Artikelnr.: 25668209
Autorenporträt
Dr. Isabella Ackerl, geboren 1940 in Wien, Studium der Geschichte und Germanistik an der Universität Wien, Promotion zum Dr. phil.; seit 1971 wissenschaftliche Sekretärin der 'Wissenschaftlichen Kommission des Theodor-Körner-Stiftungsfonds und des Leopold-Kuntschak-Preises zur Erforschung der Geschichte der Ersten Republik'. Seit Dezember 1981 Bundespressedienst in Wien. Zahlreiche Publikationen und Lexikonartikel.