Lettland 1918-2018
39,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Ein informatives und fundiertes Panorama der lettischen Geschichte und Kultur, Wirtschaft und Politik seit der Unabhängigkeitserklärung 1918. Die Republik Lettland, heute EU- und NATO-Mitglied, wurde 1918 mit großen Hoffnungen und demokratischen Zielsetzungen ins Leben gerufen, geriet aber unter sowjetische, nationalsozialistische und sowjetische Herrschaft, ehe sie 1990 wieder unabhängig wurde. Ausgewiesene Expertinnen und Experten aus Lettland, Deutschland und Dänemark bieten in diesem Band einen Überblick über die wichtigsten Zäsuren und Themen des ersten Jahrhunderts lettischer Staatlichkeit.…mehr

Produktbeschreibung
Ein informatives und fundiertes Panorama der lettischen Geschichte und Kultur, Wirtschaft und Politik seit der Unabhängigkeitserklärung 1918.
Die Republik Lettland, heute EU- und NATO-Mitglied, wurde 1918 mit großen Hoffnungen und demokratischen Zielsetzungen ins Leben gerufen, geriet aber unter sowjetische, nationalsozialistische und sowjetische Herrschaft, ehe sie 1990 wieder unabhängig wurde. Ausgewiesene Expertinnen und Experten aus Lettland, Deutschland und Dänemark bieten in diesem Band einen Überblick über die wichtigsten Zäsuren und Themen des ersten Jahrhunderts lettischer Staatlichkeit.
  • Produktdetails
  • Verlag: Schöningh
  • Seitenzahl: 272
  • Erscheinungstermin: 23. April 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 243mm x 167mm x 28mm
  • Gewicht: 654g
  • ISBN-13: 9783506789051
  • ISBN-10: 3506789058
  • Artikelnr.: 50288642
Autorenporträt
Ivars Ijabs ist Professor für Politikwissenschaft an der Universität Lettlands in Riga. Jan Kusber ist Professor für Osteuropäische Geschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ilgars Misans ist Professor für mittelalterliche Geschichte an der Universität Lettlands in Riga. Erwin Oberländer ist Professor Emeritus für Osteuropäische Geschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.