Kleine Kulturgeschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert - Glaser, Hermann
14,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Hermann Glasers kulturgeschichtliche tour d?horizon führt uns in alle wesentlichen Bereiche des kulturellen Geschehens im 20. Jahrhundert. In vier großen Kapiteln, die den politischen Zäsuren vom Kaiserreich bis zum vereinten Deutschland folgen, beleuchtet er in essayistischer Pointierung das kulturelle Leben und die gesellschaftlichen Mythen vom Wilhelminismus bis zur Berliner Republik. Er ermöglicht dem Leser höchst anschauliche Einblicke in die wilden, schönen, schlimmen, häßlichen, goldenen Dezennien eines Jahrhunderts, das unser Bewußtsein geprägt hat und weiter nachwirkend bestimmen…mehr

Produktbeschreibung
Hermann Glasers kulturgeschichtliche tour d?horizon führt uns in alle wesentlichen Bereiche des kulturellen Geschehens im 20. Jahrhundert. In vier großen Kapiteln, die den politischen Zäsuren vom Kaiserreich bis zum vereinten Deutschland folgen, beleuchtet er in essayistischer Pointierung das kulturelle Leben und die gesellschaftlichen Mythen vom Wilhelminismus bis zur Berliner Republik. Er ermöglicht dem Leser höchst anschauliche Einblicke in die wilden, schönen, schlimmen, häßlichen, goldenen Dezennien eines Jahrhunderts, das unser Bewußtsein geprägt hat und weiter nachwirkend bestimmen wird. Der Band besticht durch eine reiche Materialsammlung und eine Fülle von Zitaten.
  • Produktdetails
  • Beck'sche Reihe Bd.1480
  • Verlag: Beck
  • Seitenzahl: 288
  • Erscheinungstermin: September 2002
  • Deutsch
  • Abmessung: 192mm x 125mm x 30mm
  • Gewicht: 385g
  • ISBN-13: 9783406476204
  • ISBN-10: 3406476201
  • Artikelnr.: 10883235
Autorenporträt
Prof. Dr. Hermann Glaser: geboren am 28.8.1928 in Nürnberg, Studium der Germanistik, Anglistik, Geschichte und Philosophie in Erlangen und Bristol 1947 bis 1952; Promotion 1952; Lehramtsexamen und Eintritt in den Schuldienst. Von 1964 bis 1990 Schulund Kulturdezernent der Stadt Nürnberg; Autor zahlreicher Bücher und Aufsätze zu pädagogischen, sozialwissenschaftlichen, kulturgeschichtlichen und kulturpolitischen Themen. Bis 1990 Vorsitzender des Kulturausschusses des Deutschen Städtetages; Mitglied des PEN; Honorarprofessor an der TU Berlin; Gastprofessuren im In- und Ausland; Auszeichnungen: Waldemar-von-Knoeringen-Preis, Schubart-Preis, Großer Kulturpreis der Stadt Nürnberg, Bundesverdienstkreuz.