Herrschaft verorten

52,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Im Zentrum des Bandes steht der politische Gebrauch kartographischer Darstellungen in Mittelalter und früher Neuzeit. Aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven werden die Möglichkeiten in den Blick genommen, mit Karten Macht und Herrschaft zu vergegenwärtigen. Ausgehend von einem neueren Interesse an den kulturellen Bedingungen kartographischer Sinnstiftung akzentuieren die Beiträge die Bedeutung, die Karten bei der Vermittlung von Wissen und Ansprüchen zugewiesen wurde. Sie befassen sich mit den Kontexten der Entstehung und Präsentation kartographischer Darstellungen ebenso wie mit den…mehr

Produktbeschreibung
Im Zentrum des Bandes steht der politische Gebrauch kartographischer Darstellungen in Mittelalter und früher Neuzeit. Aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven werden die Möglichkeiten in den Blick genommen, mit Karten Macht und Herrschaft zu vergegenwärtigen.
Ausgehend von einem neueren Interesse an den kulturellen Bedingungen kartographischer Sinnstiftung akzentuieren die Beiträge die Bedeutung, die Karten bei der Vermittlung von Wissen und Ansprüchen zugewiesen wurde. Sie befassen sich mit den Kontexten der Entstehung und Präsentation kartographischer Darstellungen ebenso wie mit den Bildkonzeptionen und Zeichengefügen. Dabei spielen Fragen nach dem zeitspezifischen Umgang mit Karten, aber auch nach den Austauschbeziehungen mit anderen Formen der Überlieferung eine wichtige Rolle.
Die Auseinandersetzungen mit kartenimmanenten und handlungsbezogenen Aspekten politischen Kartengebrauchs erlauben es nicht nur, vielschichtige Relationen zwischen Herrschaft und Kartographie zu beschreiben, sondern sie ermöglichen es auch, die Übergänge zwischen den mittelalterlichen und den stärker auf Abbildungsgenauigkeit zielenden frühneuzeitlichen Karten zu erkennen.
  • Produktdetails
  • Medienwandel, Medienwechsel, Medienwissen Bd.19
  • Verlag: Chronos
  • Seitenzahl: 365
  • Erscheinungstermin: 4. Quartal 2012
  • Deutsch, Englisch
  • Abmessung: 226mm x 159mm x 27mm
  • Gewicht: 587g
  • ISBN-13: 9783034010191
  • ISBN-10: 3034010192
  • Artikelnr.: 33481968
Autorenporträt
Ingrid Baumgärtner ist seit 1994 Professorin für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Kassel. Von 2007 bis 2011 hatte sie die Leitung des Projekts Karten als Brücken für Welt-Wissen im DFG-Schwerpunktprogramm 1173 inne. Von 2009 bis 2013 war sie stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Studienzentrums in Venedig. Derzeit ist sie Mitglied im Vorstand des Mediävistenverbandes, im DFG-Graduiertenkolleg 1599 Dynamiken von Raum und Geschlecht und im Hauptausschuss der Historischen Kommission für Hessen. Ingrid Baumgärtner veröffentlichte Publikationen zur europäischen Kulturgeschichte, zur mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Kartographiegeschichte, zur nordhessischen Landesgeschichte sowie zur Stadt- und Rechtsgeschichte des Mittelalters.

Martina Stercken ist Privatdozentin am Historischen Seminar der Universität Zürich.
Inhaltsangabe
Ingrid Baumgärtner, Martina Stercken: Vorwort
Martina Stercken: Herrschaft verorten. Einführung
Politische Räume
Ingrid Baumgärtner: Das Heilige Land kartieren und beherrschen
Keith D. Lilley: Mapping Plantagenet Rule Through the Gough Map of Great Britain
Dietrich Erben: Anthropomorphe Europa-Karten des 16. Jahrhunderts. Medialität, Ikonographie und Formtypus
Francesca Fiorani: Places of Renaissance Mapping
Laura Federzoni: Cartography, Politics, and Culture in Ferrara at the End of the 16th Century
Bernd Giesen: Verortungen der Eidgenossenschaft im 15. und 16. Jahrhundert
Strategien der Verortung
Yossef Rapoport: Reflections of Fatimid Power in the Maps of Island Cities in the Book of Curiosities
Hanna Vorholt: Herrschaft über Jerusalem und die Kartographie der heiligen Stadt
Philipp Billion: Die Funktion von Herrschaftszeichen auf mittelalterlichen Portolankarten
Felicitas Schmieder: Anspruch auf christliche Weltherrschaft. Die Velletri/Borgia-Karte (15. Jahrhundert) in ihremideengeschichtlichen und politischen Kontext
Ralph A. Ruch: Kartographie und Konflikt im städtischen Kontext. Der Plan Bolomier (1429/30)
Yigit Topkaya: Kulturelle Praktiken der Herrschaftsrepräsentation und ihre Zirkulationsräume. Panorama einer historischen Belagerung
Wissen und Zeichen
Stefan Schröder: Wissenstransfer und Kartieren von Herrschaft? Zum Verhältnis von Wissen und Macht bei al-Idr s und Marino Sanudo
Winfried Nöth: Medieval Maps: Hybrid Ideographic and Geographic Sign Systems
Franco Farinelli: The Power, the Map, and Graphic Semiotics: The Origin