11,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Verhängnisvolle Heiratsallianzen, heimliche Liebesabenteuer, Luxus-Callgirls, gepeinigte Kinder, skrupellose Erzieher, gelangweilte Thronfolger und Playboy-Prinzen: Europas Königs-und Kaiserhöfe im 19. Jahrhundert waren "eine feine Gesellschaft". Zahllose Affären erschütterten die europäischen Herrscherhäuser und das neue Phänomen der Massenmedien lieferte den schockierten Untertanen immer neue Skandal- und Klatschgeschichten. Martina Winkelhofer führt den Leser hinter die höfischen Kulissen und erzählt spannend und detailreich von Europas Dynastien am Vorabend des Ersten Weltkrieges.…mehr

Produktbeschreibung
Verhängnisvolle Heiratsallianzen, heimliche Liebesabenteuer, Luxus-Callgirls, gepeinigte Kinder, skrupellose Erzieher, gelangweilte Thronfolger und Playboy-Prinzen: Europas Königs-und Kaiserhöfe im 19. Jahrhundert waren "eine feine Gesellschaft". Zahllose Affären erschütterten die europäischen Herrscherhäuser und das neue Phänomen der Massenmedien lieferte den schockierten Untertanen immer neue Skandal- und Klatschgeschichten.
Martina Winkelhofer führt den Leser hinter die höfischen Kulissen und erzählt spannend und detailreich von Europas Dynastien am Vorabend des Ersten Weltkrieges.
  • Produktdetails
  • Piper Taschenbuch Bd.30881
  • Verlag: Piper
  • Seitenzahl: 304
  • Erscheinungstermin: 1. August 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 189mm x 123mm x 30mm
  • Gewicht: 280g
  • ISBN-13: 9783492308816
  • ISBN-10: 3492308813
  • Artikelnr.: 44096323
Autorenporträt
Martina Winkelhofer, Dr. phil. für Geschichte und Kunstgeschichte (Universität Wien), ist Expertin für die Geschichte der Habsburgermonarchie und die Familiengeschichte europäischer Herrscherhäuser. Sie hat Standardwerke zum franzisko-josephinischen Kaiserhof und zur Alltagsgeschichte des Adels verfasst. Für Österreichs auflagenstärkste Tageszeitung "Kronen Zeitung" verfasst sie seit 2012 wöchentlich eine zweiseitige Geschichtskolumne, seit 2015 konzipiert und gestaltet sie auch Spezialmagazine zu verschiedensten historischen Themen.
Inhaltsangabe
Inhalt

Vorwort

Einleitung - Götterdämmerung

1 "Ich hatte keine Kindheit"

Das tägliche Grauen in königlichen und kaiserlichen Kinderstuben

Die sechsfache Mörderin als Amme des Thronfolgers - Alkohol und Beruhigungsmittel - Keine Zeit für Muttergefühle - Die Prinzessin und die Milchkuh - Liebevolle Mütter sind rar - Erziehung ist Chefsache - Abhärtung muss sein - "Wir sind nicht im zoologischen Garten!" - Fehlende Qualitätskontrolle - Gefahr in der Kinderstube - Rohrstock und Züchtigung - Das "Erziehungsobjekt" - "Niemand ist immer brav" - Ein Geburtsfehler und seine Folgen - "Animalische Bäder" - Wenn Erziehung im Fiasko endet - Der sadistische Erzieher - Geschädigte Kinder - Es ist nicht alles Gold, was glänzt.

2 Von schwarzen Schafen und "unfähigen" Prinzen

Thronfolger als Playboys

Ein Kronprinz als Operettenstar - Süßes Nichtstun & seichte Vergnügen - Schmeichelei und Selbstüberschätzung - Leben in der Warteschleife - "Unpassende" Freunde - Der Thronfolger und die Köchin - Vierzig Jahre Warten auf den Thron - "Haben Sie nicht gemerkt, dass der Zarewitsch ein Dummkopf ist?" - Eine eifersüchtige Mutter und der Geheimdienst - "Nichts als ein unreifer Schuljunge" - Ein niederländischer Thronfolger in der Pariser Halbwelt - "Prinz von Zitrone" und Édouard Manets "Nana" - Vergnügen statt Regierungsaufgaben - Die größten Schürzenjäger ihrer Zeit - Uneheliche Kinder und Imageprobleme

3 "Man wird begutachtet wie ein Pferd"Das dynastische Heiratskarussell

Mit der Geliebten zur Verlobung - Liebe ist kein Heiratskriterium - "Auf die Knie und danket Gott!" - "Heiratsprojekt Bertie" -
Auf der Suche nach der schönsten Prinzessin - Wenn Bräute weitergereicht werden -"Einem Kaiser gibt man keinen Korb!" - Prinzessinnen und der königliche Heiratsmarkt - Widerspenstige Bräute - "Den soll ich heiraten? Das fällt mir nicht ein!" - Hochzeitsnacht als Schockerlebnis - Der Balkankönig und seine "schwarzen Perlen" - Wenn der Kindersegen ausbleibt - Eine mysteriöse Schwangerschaft - Trennung von Tisch und Bett - Scheidungen - Die letzte arrangierte Ehe in Europas Königshäusern

4 Liebe oder Skandal?

Unstandesgemäße Ehen und heimliche Lebenspartner

Romantische Zeitenwende - "Ehe light" mit Erbverzicht - Imageschäden - Zar Alexander II. und Katja - Pikanter Briefwechsel - "Welch grenzenlose Unverschämtheit" - Ein Attentat beendet die Macht der "heimlichen" Kaiserin - Der italienische König und die Soldatentochter - "La bella Rosina" - Hähnchen mit Trüffel als Beziehungskitt - Der österreichische Thronfolger kämpft um eine Liebesehe - Der Großherzog und die schöne Alexandrine - Eine heimliche Hochzeit löst einen Skandal aus -Der belgische König und die Prostituierte - Ein russischer Großfürst heiratet eine Anarchistin - Ein Diener als Lebensgefährte der Queen

5 Leidenschaft gegen Geld

Kurtisanen, Halbweltdamen und Callgirls

Die Mätresse ist tot, es lebe die Kurtisane! - "Verdorbene Frauenzimmer" - Die Kameliendame - Caroline Otéro, die Königs-Kurtisane - Gekrönte Häupter und Milliardäre als Kunden - Die drei Grazien - "Mimi" will lieber schlafen, anstatt den König zu empfangen - Cléo de Mérode, die Jahrhundertschönheit - Der König ist zu hässlich - Pikante Verleumdungsklage - Das "Giftkästchen" der toten Kokotte - Die schöne Spionin im Bett des Kaisers - Das Bordell der Könige - Der Wiener Callgirl-Ring - Die Hure mit Herz - Kontaktbörse Ballett - Die Primaballerina Matilda Kschessinskaja - Beste Kundin bei Fabergé - "Professionelle Schönheiten"

6 Wenn Frauen rebellieren

Skandalöse Prinzessinnen

Was bei Frauen ein Skandal, ist bei Männern fast normal - Untreue zum Fünf-Uhr-Tee - Angst vor Kuckuckskindern - Die Glamourprinzessin und der bigotte Hof - Die Affäre mit dem Lehrer - Flucht in die Schweiz - Kidnappingversuch durch Geheimagenten - Angst vor der Irrenanstalt - Das Volk will seine Kronprinzessin zurück - Eine belgi
Rezensionen
"So interessant (...), dass man noch tüchtig was lernt beim Blicken hinter die Kulissen.", Schnüss - Das Bonner Stadtmagazin