Domesticated Landscapes. Mensch-Umwelt-Beziehungen in Amazonien anhand der Amazonas-Schwarzerde
13,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1,2, Philipps-Universität Marburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Veränderungen der Umwelt und daraus resultierende Gefährdungen stehen gegenwärtig besonders im Interesse der globalen Gemeinschaft. Bezeichnungen wie der "anthropogene Klimawandel" implizieren einen Zusammenhang zwischen diesen klimatischen Veränderungen und menschlichen Aktivitäten. Die Anthropologin und Archäologin Carole L. Crumley merkt an, dass in der Wissenschaft zwar komplexe Fragen zu dem Zusammenhang zwischen klimabeeinflussenden Elementen und…mehr

Produktbeschreibung
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1,2, Philipps-Universität Marburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Veränderungen der Umwelt und daraus resultierende Gefährdungen stehen gegenwärtig besonders im Interesse der globalen Gemeinschaft. Bezeichnungen wie der "anthropogene Klimawandel" implizieren einen Zusammenhang zwischen diesen klimatischen Veränderungen und menschlichen Aktivitäten. Die Anthropologin und Archäologin Carole L. Crumley merkt an, dass in der Wissenschaft zwar komplexe Fragen zu dem Zusammenhang zwischen klimabeeinflussenden Elementen und solchen, die vom Klima beeinflusst werden, gestellt worden seien, jedoch seien dabei nur selten Informationen miteinbezogen worden, wie menschliche Aktivitäten die Umwelt beeinflusst haben und umgekehrt, wie Veränderungen der Umwelt sich auf das menschliche Verhalten auswirken.

Im Fokus dieser Arbeit stehen die Beziehungen zwischen Mensch und Umwelt in Amazonien aus zwei unterschiedlichen Ansätzen der Anthropologie betrachtet: der Kulturökologie und der Historischen Ökologie. Diese beiden Theorien werden einander gegenübergestellt, um zu zeigen, dass die grundlegend verschiedenen Ansätze auch sehr unterschiedliche Vorstellungen zu den Mensch-Umwelt-Beziehungen im Amazonasgebiet hervorbringen. Der von vielen westlichen Menschen geteilten romantischen Vorstellung, die Bewohner des Amazonasgebietes lebten in "Einklang" oder "Harmonie" mit der Natur, stellt die Historische Ökologie die These entgegen, dass es diese "unberührten" Lebensräume nicht gibt und der Mensch durch verschiedene Aktivitäten Spuren in der Landschaft hinterlässt. Am Beispiel der Terra Preta, der Amazonas-Schwarzerde, soll die These der Historischen Ökologie untersucht werden. In Abgrenzung zur Kulturökologie soll gezeigt werden, dass nicht nur die Umwelt Einfluss auf die Kultur nimmt, sondern umgekehrt menschliche Tätigkeiten auf die sie umgebende Natur zurückwirken.
  • Produktdetails
  • Akademische Schriftenreihe Bd.V383021
  • Verlag: Grin Verlag
  • Seitenzahl: 24
  • Erscheinungstermin: 4. Dezember 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 146mm x 5mm
  • Gewicht: 49g
  • ISBN-13: 9783668585577
  • ISBN-10: 3668585571
  • Artikelnr.: 50252606