Piloten im Pyjama (2 Discs)
Zur Bildergalerie

Statt 23,99**
10,99
versandkostenfrei*
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
5 °P sammeln

  • DVD

Jetzt bewerten

Während des Vietnamkriegs werden vom Vietcong gefangene Air-Force-US-Soldaten von DDR-Journalisten befragt. Quer durch alle Schichten und Jahrgänge äußern sich die Bomber-Piloten. Ihre unverblümten Aussagen über die Beweggründe für ihr Handeln betonen die entscheidende Rolle der Befehlsgewalt, der sie unterstehen. Konkrete Angaben werden auch über den Flug gemacht, währenddessen sie letztlich abgeschossen wurden. Restlos überzeugen kann das Gesamtergebnis der Doku des Deutschen Fernsehfunks (DFF) nicht.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Bonusmaterial
Zeitzeugengespräch, Booklet
…mehr

Produktbeschreibung
Während des Vietnamkriegs werden vom Vietcong gefangene Air-Force-US-Soldaten von DDR-Journalisten befragt. Quer durch alle Schichten und Jahrgänge äußern sich die Bomber-Piloten. Ihre unverblümten Aussagen über die Beweggründe für ihr Handeln betonen die entscheidende Rolle der Befehlsgewalt, der sie unterstehen. Konkrete Angaben werden auch über den Flug gemacht, währenddessen sie letztlich abgeschossen wurden. Restlos überzeugen kann das Gesamtergebnis der Doku des Deutschen Fernsehfunks (DFF) nicht.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag

Bonusmaterial

Zeitzeugengespräch, Booklet
  • Produktdetails
  • Anzahl: 2 DVDs
  • Hersteller: AL!VE
  • Gesamtlaufzeit: 294 Min.
  • Erscheinungstermin: 7. Februar 2014
  • FSK: ohne Alterseinschränkung gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch, Englisch
  • Bildformat: 1:1, 33/4:3
  • Tonformat: HiFi Mono
  • EAN: 9783848880065
  • Artikelnr.: 40062818
Autorenporträt
Walter Heynowski, 1927 in Ingolstadt geboren, war der bedeutendste Dokumentarfilm-Regisseur der DDR (u.a. "Piloten im Pyjama", "Der lachende Mann"). 1948 kam er nach Berlin, arbeitete dort zunächst als Journalist und gründete den Eulenspiegel Buchverlag. Nach einem Zwischenspiel beim Deutschen Fernsehfunk 1963 Wechsel zum DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1969 gründete er mit Gerhard Scheumann das "Studio H&S".