Zahlen - Beutelspacher, Albrecht
8,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Zahlen, obwohl auf den ersten Blick höchst abstrakte Gebilde, haben eine Geschichte. Man sieht das etwa an der Null, die in Indien erfunden wurde, von wo aus sie im Mittelalter ihren Siegeszug antrat, der sie über Arabien nach Europa führte. Zahlen halten sich aber auch an Gesetze und - sie haben ihre Geheimnisse. So fundamental wie rätselhaft für die Mathematik sind bis heute etwa die Primzahlen: 2, 3, 5, 7, 11, 13, 17, 19, 23, ...
Der bekannte Mathematiker Albrecht Beutelspacher legt mit diesem Band eine kleine, unterhaltsame Zahlenkunde für Nichtmathematiker vor.
…mehr

Produktbeschreibung
Zahlen, obwohl auf den ersten Blick höchst abstrakte Gebilde, haben eine Geschichte. Man sieht das etwa an der Null, die in Indien erfunden wurde, von wo aus sie im Mittelalter ihren Siegeszug antrat, der sie über Arabien nach Europa führte. Zahlen halten sich aber auch an Gesetze und - sie haben ihre Geheimnisse. So fundamental wie rätselhaft für die Mathematik sind bis heute etwa die Primzahlen: 2, 3, 5, 7, 11, 13, 17, 19, 23, ...

Der bekannte Mathematiker Albrecht Beutelspacher legt mit diesem Band eine kleine, unterhaltsame Zahlenkunde für Nichtmathematiker vor.
  • Produktdetails
  • Beck'sche Reihe Bd.2751
  • Verlag: Beck
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 112
  • Erscheinungstermin: 11. November 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 179mm x 118mm x 10mm
  • Gewicht: 120g
  • ISBN-13: 9783406648717
  • ISBN-10: 3406648711
  • Artikelnr.: 36721630
Autorenporträt
Professor Dr. Albrecht Beutelspacher, geb. 1950 in Tübingen, studierte Mathematik, Physik und Philosophie. Er war Professor an der Universität Mainz, drei Jahre bei Siemens, dort beteiligt an der Entwicklung der Telefonkarte. Seit 1988 lehrt er Mathematik an der Universität Gießen. Er entwickelte eine neue Prüfziffermethode für Banknoten. Professor Dr. Albrecht Beutelspacher ist Initiator und Leiter des 2002 gegründeten Mathematikums, des ersten Mathe-Mitmach-Museums in Gießen.
Inhaltsangabe
Vorwort

1. Natürliche Zahlen

1.1 Zählen

1.2 Eigenschaften von Zahlen

1.3 Magische Quadrate

1.4 Primzahlen

1.5 Von Pythagoras zu Fermat

1.6 Was sind natürliche Zahlen?

1.7 Anwendung: Kryptographie

2. Zahlendarstellungen

2.1 Wie hat man früher Zahlen geschrieben?

2.2 Abakus und Rechentisch

2.3 Das Dezimalsystem

2.4 Teilbarkeitsregeln

2.5 Binärzahlen

2.6 Anwendung: Strichcodes

3. Rational und irrational

3.1 Gebrochene Zahlen

3.2 Verhältnisse

3.3 Rationale Zahlen

3.4 Irrationale Zahlen - die erste Krise der Mathematik

3.5 Dezimalbrüche

4. Transzendente Zahlen

4.1 Die geheimnisvollste Zahl

4.2 Grenzwerte

4.3 Wie viele transzendente Zahlen gibt es?

5. Imaginär und komplex

5.1 Lineare Gleichungen

5.2 Quadratische Gleichungen

5.3 Das Drama um die Gleichung dritten Grades

5.4 Die Tragödie um die Gleichung fünften Grades

5.5 Alle Gleichungen sind lösbar!

Literatur