2,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
1 °P sammeln
  • Format: PDF

Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 2,0, Universität Siegen, Veranstaltung: Medien und Gedächtnis, 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Harald Welzer ist Leiter der Gruppe „Erinnerung und Gedächtnis“ und Direktor des Center for Interdisciplinary Memory Research am Forschungskolleg für Kulturwissenschaften in Essen und ist Professor für Sozialpsychologie an der Universität Witten/Herdecke. Seine Schwerpunkte liegen bei der Erinnerungs- und Gedächtnisforschung, der…mehr

Produktbeschreibung
Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 2,0, Universität Siegen, Veranstaltung: Medien und Gedächtnis, 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Harald Welzer ist Leiter der Gruppe „Erinnerung und Gedächtnis“ und Direktor des Center for Interdisciplinary Memory Research am Forschungskolleg für Kulturwissenschaften in Essen und ist Professor für Sozialpsychologie an der Universität Witten/Herdecke. Seine Schwerpunkte liegen bei der Erinnerungs- und Gedächtnisforschung, der Tradierungs- sowie der Gewaltforschung. Sein Ziel ist es, gestützt auf die neuesten und zentralen Befunde und Konzepte der Gehirn- und Gedächtnisforscher, dar zu stellen, wie unser Gedächtnis arbeitet. Hierbei hebt er den Einfluss der Kommunikation besonders hervor. Oder wie es sich ab dem Zeitpunkt bewussten Wahrnehmung im Kindesalter durch einen Wechsel von verschiedenen Einflüssen entwickelt. Einflüsse auf die Erinnerung können dabei sowohl vererbt, als auch von außerhalb kommen und sich entwickeln.