25,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2021
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die politische Kultur der westlichen Welt in einer breit angelegten Gesamtschau. Von den Griechen und ihrer Entdeckung von Politik und Demokratie, über die Römer und die christliche Welt bis zur Gegenwart, die vom Kampf um Menschenrechte und dem Totalitarismus zugleich gezeichnet ist, wird das ganze Spektrum des Politischen Denkens vorgestellt. Band 3/3: Von Konservatismus und Liberalismus bis Nietzsche. Die Entstehung und Ausformung aller zentralen politischen Strömungen des 19. Jahrhunderts sind Thema des Bandes. Konservatismus und Liberalismus, Sozialismus und Kommunismus (der utopische und…mehr

Produktbeschreibung
Die politische Kultur der westlichen Welt in einer breit angelegten Gesamtschau. Von den Griechen und ihrer Entdeckung von Politik und Demokratie, über die Römer und die christliche Welt bis zur Gegenwart, die vom Kampf um Menschenrechte und dem Totalitarismus zugleich gezeichnet ist, wird das ganze Spektrum des Politischen Denkens vorgestellt. Band 3/3: Von Konservatismus und Liberalismus bis Nietzsche. Die Entstehung und Ausformung aller zentralen politischen Strömungen des 19. Jahrhunderts sind Thema des Bandes. Konservatismus und Liberalismus, Sozialismus und Kommunismus (der utopische und der wissenschaftliche), individualistischer und kollektivistischer Anarchismus alle politischen Denkrichtungen und ihre jeweiligen Vertreter werden dargestellt. Mit Kurzbiografien und ausführlichen Bibliografien.
  • Produktdetails
  • Verlag: J.B. Metzler
  • Seitenzahl: 292
  • Erscheinungstermin: 8. September 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 229mm x 152mm x 15mm
  • Gewicht: 488g
  • ISBN-13: 9783476022868
  • ISBN-10: 3476022862
  • Artikelnr.: 23829303
Autorenporträt
Henning Ottmann, Professor für Politische Wissenschaft, Universität München
Rezensionen
"Die Auswahl der ideengeschichtlich bedeutenden Autoren und Werke kann überzeugen; mit einer gelungenen Kombination aus herausragenden Köpfen und weniger bekannten Figuren kann Ottmann seine Perspektive auf das 19. Jahrhundert überzeugend untermauern." ZPol