9,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Das Psychogramm eines Ermittlers, der an seine Grenzen gerät, und eines Mörders, der die Kontrolle verliert.
Im Wald von Fleurville wird die sechzehnjährige Geneviève tot aufgefunden. Sie war nach der Disko mit drei betrunkenen Jungs in den Wald gefahren, einer von ihnen gilt als gewaltbereit. Die Lokalzeitung bekommt einen anonymen Hinweis auf einen Sexualstraftäter aus Deutschland. An Verdächtigen herrscht kein Mangel. Doch dann tauchen immer mehr Ungereimtheiten auf: Woher wusste der anonyme Anrufer so unmittelbar nach dem Mord von der Tat? Und welche Rolle spielt die beste Freundin des…mehr

Produktbeschreibung
Das Psychogramm eines Ermittlers, der an seine Grenzen gerät, und eines Mörders, der die Kontrolle verliert.

Im Wald von Fleurville wird die sechzehnjährige Geneviève tot aufgefunden. Sie war nach der Disko mit drei betrunkenen Jungs in den Wald gefahren, einer von ihnen gilt als gewaltbereit. Die Lokalzeitung bekommt einen anonymen Hinweis auf einen Sexualstraftäter aus Deutschland. An Verdächtigen herrscht kein Mangel. Doch dann tauchen immer mehr Ungereimtheiten auf: Woher wusste der anonyme Anrufer so unmittelbar nach dem Mord von der Tat? Und welche Rolle spielt die beste Freundin des Opfers? Das Team um Kommissar Colbert gerät bei diesem Fall an seine Grenzen.

  • Produktdetails
  • btb Bd.74539
  • Verlag: Btb
  • Seitenzahl: 384
  • Altersempfehlung: ab 10 Jahre
  • Erscheinungstermin: 9. September 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 119mm x 27mm
  • Gewicht: 312g
  • ISBN-13: 9783442745395
  • ISBN-10: 344274539X
  • Artikelnr.: 36792203
Autorenporträt
Wittekindt, Matthias
Matthias Wittekindt, geboren 1958 in Bonn, aufgewachsen in Hamburg, studierte in Berlin und London Architektur und Religionsphilosophie. Nach seinem Diplom 1987 verbrachte er ein Jahr in einem Kloster bei Brüssel, wo er an der Übertragung architektonischer Kompositionsgesetze in chorische Sprachkompositionen arbeitete und sie mit den dort lebenden Mönchen erprobte. 1988 gründete er in Berlin das Brüssel-Projekt, mit dem er seine Chorstücke auf der Bühne realisierte. Bis 1994 arbeitete er in Berlin und London als Architekt (unter anderem bei Rem Koolhaas und Otto Steidle). Seitdem widmet er sich ganz seiner Tätigkeit als Theater- und Hörspielautor, dazu schreibt er Dokumentationen fürs Fernsehen.