Der Bosnienkrieg von 1992 bis 1995 in perspektivischen Kriegsgeschichten - Vukovic, Tanja
24,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Das Vortäuschen falscher Tatsachen gehörte und gehört zum Wesen eines Krieges. Der Bosnienkrieg von 1992 bis 1995, dem tausende von Menschen zum Opfer fielen, stellt dabei keine Ausnahme dar. Tanja Vukovi analysiert die Kriegsparteien und deren Sichtweisen zum Kriegsgeschehen. Sie zeichnet eine Chronologie der Ereignisse, nimmt herausragende Protagonisten und Vorfälle unter die Lupe und beleuchtet sie aus verschiedenen Perspektiven. Dieses Buch sucht keine Schuldigen, sondern räumt auf mit Vorurteilen.…mehr

Produktbeschreibung
Das Vortäuschen falscher Tatsachen gehörte und gehört zum Wesen eines Krieges. Der Bosnienkrieg von 1992 bis 1995, dem tausende von Menschen zum Opfer fielen, stellt dabei keine Ausnahme dar. Tanja Vukovi analysiert die Kriegsparteien und deren Sichtweisen zum Kriegsgeschehen. Sie zeichnet eine Chronologie der Ereignisse, nimmt herausragende Protagonisten und Vorfälle unter die Lupe und beleuchtet sie aus verschiedenen Perspektiven. Dieses Buch sucht keine Schuldigen, sondern räumt auf mit Vorurteilen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Tectum-Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 3147
  • 1., Aufl.
  • Seitenzahl: 168
  • Erscheinungstermin: 1. Mai 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 11mm
  • Gewicht: 260g
  • ISBN-13: 9783828831476
  • ISBN-10: 3828831478
  • Artikelnr.: 38028477
Autorenporträt
Tanja Vukovic wurde 1986 als bosnische Serbin in Bosnien-Herzegowina geboren. 1992 mussten sie und ihre Familie als Kriegsflüchtlinge das Land verlassen. Sie lebt seitdem in Deutschland und studierte Geschichte an der Universität Flensburg.
Inhaltsangabe
1 Einleitung
2 Eine Chronik des Bosnienkrieges
2.1 Ende der 80er Jahre bis einschließlich 1990
2.2 1991
2.3 1992
2.4 1993
2.5 1994
2.6 1995
2.7 Gegenwart
3 Darstellung ausgewählter Stationen des Bosnienkrieges aus verschiedenen Perspektiven
3.1 Die Drahtzieher, ihre Helfer und Ziele
3.1.1 Die Bosniaken - Alija Izedbegovi
3.1.2 Die Kroaten Franjo Tu man
3.1.3 Die Serben - Slobodan Milo evi und Radovan Kara i
3.1.4 Milo evi und Tu man war es Hass oder doch heimliche Zusammenarbeit?
3.2 Vertreibung, Vergewaltigung und Mord Warum?
3.2.1 Die Vorbereitung zum Bosnienkrieg eine Motivsuche
3.2.2 Die Paramilitärs "Kämpfer für das Volk oder einfach nur Männer für die schmutzigen Arbeiten?"
3.2.3 Die Einheiten
3.2.4 Die Verbrechen
3.3 Srebrenica Ein Ereignis, welches das Ende des Bosnienkrieges einleitete
3.3.1 Eine Schutzzone wird errichtet
3.3.2 Die Schutzzone wird eingenommen
3.3.3 Wie viele Menschen verloren wirklich ihr Leben in Srebrenica? Ein Frage, die sich nicht beantworten lässt!?
3.3.4 Die Stellungnahme zum Geschehenen Reaktionen und die dazugehörigen Schuldzuweisungen
3.3.5 Die Verhaftung des ehemaligen Generals Ratko Mladi als aktueller Gegenwartsbezug
3.3.5.1 Mladi s Rolle in Srebrenica
3.4 Der allgemeine Umgang mit dem Krieg Verarbeitung oder doch Verdrängung?
3.4.1 Die Zeit nach dem Krieg "Es haben doch alle getan"
4 Fazit
5 Literaturverzeichnis
6 Abbildungsverzeichnis