Wie der Wind sich hebt
Statt 17,99**
11,99
versandkostenfrei*

Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
6 °P sammeln

    DVD

Animationsabenteuer nach der wahren Geschichte eines japanischen Flugzeugkonstrukteurs.
Der letzte Film des für "Chihiros Reise ins Zauberland" Oscar-prämierten Animéspezialisten Hayao Miyazaki ist keine Fantasy-Geschichte, sondern basiert auf dem Leben des Flugzeugingenieurs Jiro Horikoshi, der die Japaner mit einem wirkungsvollen Bomber im Zweiten Weltkrieg ausrüstete. In "Porco Rosso" erzählte der renommierte Gründer von Studio Ghibli bereits von einem Flugpionier. Dieser hier muss am Boden bleiben, weil ihm seine schlechten Augen die Pilotenkarriere verbieten. Er wird stattdessen…mehr

Produktbeschreibung
Animationsabenteuer nach der wahren Geschichte eines japanischen Flugzeugkonstrukteurs.

Der letzte Film des für "Chihiros Reise ins Zauberland" Oscar-prämierten Animéspezialisten Hayao Miyazaki ist keine Fantasy-Geschichte, sondern basiert auf dem Leben des Flugzeugingenieurs Jiro Horikoshi, der die Japaner mit einem wirkungsvollen Bomber im Zweiten Weltkrieg ausrüstete. In "Porco Rosso" erzählte der renommierte Gründer von Studio Ghibli bereits von einem Flugpionier. Dieser hier muss am Boden bleiben, weil ihm seine schlechten Augen die Pilotenkarriere verbieten. Er wird stattdessen Ingenieur. Über die Lebensgeschichte von Jiro erzählt der Film auch ein Stück japanischer Geschichte. Besonders eindrucksvoll realisiert ist die Szene des Erdbebens von Kanto 1923, während dem Jiro seine spätere Frau Nahoko kennenlernt, Weltwirtschaftskrise und Zweiter Weltkrieg folgen. Trotz des bisweilen "patriotischen" Inhalts sind auch hier die wunderbaren, poetischen Momente, die Hayao Miyazakis Arbeiten auszeichnen, enthalten, etwa in der zarten, tragischen Liebesgeschichte und den Träumen des kleinen Jiro vom Fliegen und dem Zusammentreffen mit einem schillernden italienischen Flugzeugkonstrukteur. Allein der Titel ist ein Zitat aus einem Gedicht von Paul Valéry, Hayao Miyazaki hat hier kein reines Biopic im Sinn. Trotz der ernsten Grundstimmung gibt es humorvolle Einschübe und schräge Figuren, neben dem Konstrukteur etwa einen Kurgast aus Deutschland, mit dem Jiro philosophiert. Eine meist dezente, pastellene Farbpalette bestimmen die im klassischen, luftigen Zeichenstil gehaltenen Bilder. In Japan avancierte "Wie der Wind sich hebt" zum größten Boxofficehit des Jahres 2013. Hierzulande sind die Aussichten weniger rosig, passt der erwachsenere und hochinteressante Stoff nicht in die klassische Family Entertainment-Schublade. Fans des japanischen Meisters werden den Film dennoch sehen wollen, schließlich hat Hayao Miyazaki seinen Rückzug aus dem Studio- und Filmgeschäft erklärt. hai.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag

Bonusmaterial

Studio Ghibli Trailershow
  • Produktdetails
  • Anzahl: 1 DVD
  • Hersteller: Universum Film
  • Gesamtlaufzeit: 122 Min.
  • Erscheinungstermin: 12. Dezember 2014
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch, Japanisch
  • Untertitel: Deutsch
  • Regionalcode: 2
  • Bildformat: 1:1, 85/16:9
  • Tonformat: Dolby Digital 2.0
  • EAN: 0888430978096
  • Artikelnr.: 41470786
Autorenporträt
Hayao Miyazaki wurde 1941 in Tokyo geboren und zählt zu den größten Regisseuren, Animatoren und Manga-Schriftstellern. Nach seinem Abschluss als Diplomwirtschaftswissenschaftler an der Gakushuin-Universität, begann er 1963 als Animator für Toei Doga (Toei Animation Studio) zu arbeiten. Auf diesem Gebiet wirkte er bei der Produktion zahlreicher Meisterstücke des japanischen Zeichentricks mit. 1968 begann er, als Chefzeichner für die Serie "Taiyo no Oji Horus no Daiboken" ("The Little Norse Prince Valiant") zu arbeiten. Seine unglaubliche Fähigkeit zu zeichnen und der unerschöpfliche Ideenreichtum, den er für die Filme parat hatte, zog von Anfang an große Aufmerksamkeit auf sich und seit dieser Serie gilt er als herausragendes Talent. 1971 wechselte er zu A Pro und zwei Jahre später zu Nippon Animation. 1978 führte er erstmals bei einer TV-Serie Regie. Bei dieser Serie handelte es sich um "Mirai Shonen Conan" ("Future Boy Conan"). Bereits 1979 verließ er Nippon Animation wieder, da
Rezensionen
Der letzte Film von Hayao Miyazaki ("Prinzessin Mononoke") ist keine Fantasy-Geschichte, sondern basiert auf dem Leben des Flugzeugingeniers Jiro Horikoshi, der Japan mit einem Bomber im Zweiten Weltkrieg ausrüstete - nach "Porco Rosso" ist es der zweite Film des japanischen Disney über einen Flugpionier. In Japan ein Riesen-Boxoffice-Hit, hat auch diese erwachsen erzählte Geschichte trotz patriotischen Inhalts poetische Momente aus Privatleben und Träumen von Jiro. Besonders beeindruckend gelungen ist die Erdbebenszene.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Andere Kunden kauften auch