Pflegestandards - Stösser, Adelheid von
Marktplatzangebote
8 Angebote ab € 16,55 €
  • Broschiertes Buch

Adelheid v. Stösser stellt in ihrem Buch, das nunmehr in der dritten überarbeiteten Auflage vorliegt, ein Konzept vor, das relativ schnell zu einer Verbesserung der Pflegesituation führen kann: durch Diskussion der vielen geschriebenen und ungeschriebenen Standards, die weithin den Pflegealltag bestimmen und ihre Anpassung an die heutigen Anforderungen von Pflegenden und Patienten. Anhand von Beispielen aus ihrer Beratungspraxis zeigt sie, wie mit Hilfe von neuen Pflegestandards individuelle Pflege organisiert, geplant und dokumentiert werden kann. Für Pflegedienstleistungen von besonderem…mehr

Produktbeschreibung
Adelheid v. Stösser stellt in ihrem Buch, das nunmehr in der dritten überarbeiteten Auflage vorliegt, ein Konzept vor, das relativ schnell zu einer Verbesserung der Pflegesituation führen kann: durch Diskussion der vielen geschriebenen und ungeschriebenen Standards, die weithin den Pflegealltag bestimmen und ihre Anpassung an die heutigen Anforderungen von Pflegenden und Patienten. Anhand von Beispielen aus ihrer Beratungspraxis zeigt sie, wie mit Hilfe von neuen Pflegestandards individuelle Pflege organisiert, geplant und dokumentiert werden kann. Für Pflegedienstleistungen von besonderem Interesse ist die ausführliche Beschreibung des Einführungs- und Entwicklungsprozesses von Standards im Krankenhaus. Es wird klar, daß Pflegeplanung und -dokumentation auch ganz anders und viel einfacher möglich sind.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 253
  • Deutsch
  • Abmessung: 16mm x 189mm x 238mm
  • Gewicht: 422g
  • ISBN-13: 9783540581246
  • ISBN-10: 3540581243
  • Artikelnr.: 04773418
Inhaltsangabe
1 Der Einfluß von Pflegestandards auf die heutige Situation in der Krankenpflege.- 1.1 Zum Begriff "Pflegestandard".- 1.2 Standards in Vergangenheit und Gegenwart.- 1.3 Starre, unreflektierte Standards im Stationsalltag.- 1.4 Falsch verstandene Individualität.- 2 Krankenpflege auf der Suche nach zeitgemäßer Orientierung.- 2.1 Pflegenot - Orientierungsnot.- 2.2 Schutzmechanismen und ihre Auswirkungen.- 2.3 Fehlende Professionalität.- 2.4 Wertewandel.- 3 Pflegestandards und Standardpflegepläne.- 3.1 Statt starrer Strukturen zeitgemäße dynamische Richtlinien.- 3.2 Statt unterschiedlicher Vorgehensweisen Einigung auf die sinnvollste Lösung.- 3.3 Kriterien für die Entwicklung von Pflegestandards.- 3.4 Definition von Pflegeprioritäten für generelle Pflegeprobleme.- 3.5 Eigenständigkeit der Pflege.- 3.6 Standardpflegepläne als Voraussetzung für individuelle Pflege.- 3.7 Richtlinien zur Erstellung von Standardpflegeplänen.- 3.7.1 Herausstellen des generellen Problems.- 3.7.2 Generelle Pflegeziele aufstellen und Maßnahmen planen.- 3.7.3 Worin liegt die besondere Bedeutung von Standardpflegeplänen?.- 3.7.4 Mit Hilfe von Standardpflegeplänen läßt sich psychische Betreuung darstellen.- 3.8 Standardpflegeplan und individuelle Pflege.- 4 Pflegestandards als Bausteine professionellen Handelns.- 4.1 Berufsbild Pflege.- 4.1.1 Rahmen.- 4.1.2 Hintergrund.- 4.1.3 Pflegestandards.- 4.2 Ganzheitliche Pflege.- 4.2.1 Was ist die Ganzheit Mensch und was ist ganzheitliche Pflege?.- 4.2.2 Was ist ein Pflegemodell und was soll/kann es leisten?.- 4.3 Von der intuitiven zur geplanten Pflege.- 4.3.1 Der Vorgang der Bewertung.- 4.3.2 Beispiel für ganzheitliches Verhalten in der Pflege.- 4.3.3 Leitgedanke der Pflege.- 5 Planung, Dokumentation und Leistungsnachweis von Pflege mit Hilfe von Pflegestandards.- 5.1 Der Pflegeprozeß.- 5.2 Pflegesituation: Faktoren, die die Pflege beeinflussen.- 5.2.1 Diagnostik- und Therapieprogramm.- 5.2.2 Situation auf der Station.- 5.2.3 Fähigkeiten der Pflegeperson.- 5.2.4 Gesundheitszustand des Patienten.- 5.3 Einschätzung/Bewertung der Situation des Patienten.- 5.3.1 Bewertungsmaßstäbe.- 5.3.2 Informationssammlung und Bewertung als bewußter Vorgang.- 5.3.3 Aufnahmegespräch und Pflegegespräch.- 5.4 Problemstellung und problembezogene Dokumentation.- 5.4.1 Wann wird eine Situation zum Problem für den Patienten?.- 5.4.2 Was ist ein Problem im Sinne des Pflegeprozesses?.- 5.4.3 Wie und wo werden Pflegeprobleme sinnvoll dokumentiert?.- 5.5 Einbeziehung von Ressourcen in den Pflegeprozeß.- 5.5.1 Berücksichtigung der Ressourcen in der Planung.- 5.5.2 Das Hervorheben von Ressourcen auf dem Pflegestammblatt.- 5.6 Pflegeziele.- 5.6.1 Definition und Beschreibung von Pflegezielen.- 5.6.2 Zielrichtungen/Zielgruppen.- 5.7 Pflegeplan (Maßnahmenplan).- 5.8 Pflegebericht.- 5.8.1 Situationsbeschreibung/Situationsbericht.- 5.8.2 Dokumentation (Nachweis).- 5.8.3 Leistungserfassung/Leistungsnachweis.- 5.8.4 Instrument zur Qualitätssicherung.- 5.8.5 Übergabefunktion (Information).- 5.9 Pflegestammblatt.- 5.10 Kurvenblatt.- 5.11 Pflegestandards als Dokument.- 5.12 Beispiel: individuelle Pflegeplanung für Frau Meßner.- 6 Neuer Standard in der Pflegepersonalbemessung.- 6.1 Ganzheitsanspruch der neuen Pflegepersonalregelung.- 6.2 Nachweis der korrekten Einstufung der Patienten.- 6.3 Fallpauschalen und Sonderentgelte.- 7 Pflegestandards als Qualitätsmaßstäbe für die Ausbildung in Theorie und Praxis.- 7.1 Der Theorie-Praxis-Konflikt.- 7.2 Praxisbezogene Lernangebote in der Schule.- 7.3 Standardbezogenes Programm für die praktische Ausbildung.- 8 Pflegestandards als Grundlagen für die Forschung und Qualitätssicherung in der Pflege.- 9 Entwicklung, Einführung und Qualitätssicherung von Pflegestandards.- 9.1 Qualitätsbereiche und -ziele.- 9.2 Entwicklungsschritte.- 9.3 Planung: Projektkonzeption.- 9.4 Aufgabenverteilung: Wer übernimmt welche Teilbereiche?.- 9.4.1 Entwicklung der Pflegestandards.- 9.4.2 Stand
Rezensionen
Wer es gerne konkret und handfest mag, der ist mit diesem Buch gut bedient. ... Bei der Lektüre ... wird deutlich, daß die Autorin Pflegestandards nicht vom Schreibtisch aus entwickelt, sondern die Praxis aus eigenem Erleben kennt und daher die von ihr entwickelten Standards tatsächlich für die Praxis geeignet sind. ... Ein echtes Buch für die Praxis, ein Buch für jeden Pflegemitarbeiter, der die Qualität der erbrachten Pflege steigern und dauerhaft sichern will und natürlich geradezu Pflichtlektüre für Vorgesetzte und Führungskräfte. (Altenpflege Journal) "Das Buch läßt sich nicht einfach durchlesen; man ist gezwungen, sich mit den einzelnen Themen auseinanderzusetzen und sich den Fragen, die die Autorin aufwirft, zu stellen. Wer im eigenen Betrieb Pflegestandards erstellen möchte, dem gibt das Buch wertvolle Denkanstöße und Hinweise." (Pflege).