44,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

In Deutschland leben ca. 4 Millionen Muslime und die Zahl der älteren Migranten steigt. So versorgen beruflich Pflegende immer häufiger kranke und pflegebedürftige Menschen, die einen anderen kulturellen Hintergrund haben. In der medizinischen und pflegerischen Betreuung kommt es zwischen Migranten und Pflegepersonal durch die kulturellen Unterschiede oft zu Konfliktsituationen und Störungen im Behandlungs- und Stationsablauf. Auslöser sind Stereotype, Unwissenheit und Verständigungsschwierigkeiten. Die Autorinnen unterstützen mit dieser Praxisfibel einen konfliktfreien Umgang mit muslimischen…mehr

Produktbeschreibung
In Deutschland leben ca. 4 Millionen Muslime und die Zahl der älteren Migranten steigt. So versorgen beruflich Pflegende immer häufiger kranke und pflegebedürftige Menschen, die einen anderen kulturellen Hintergrund haben. In der medizinischen und pflegerischen Betreuung kommt es zwischen Migranten und Pflegepersonal durch die kulturellen Unterschiede oft zu Konfliktsituationen und Störungen im Behandlungs- und Stationsablauf. Auslöser sind Stereotype, Unwissenheit und Verständigungsschwierigkeiten.
Die Autorinnen unterstützen mit dieser Praxisfibel einen konfliktfreien Umgang mit muslimischen Migranten. An einzelnen Fallsituationen aus dem Klinik- und Pflegealltag werden Probleme dargestellt, kulturelle Hintergründe erläutert und Handlungsanregungen vorgeschlagen. Pflegende erhalten konkrete Tipps wie sie häufig auftretende Stress- und Konfliktsituationen mit muslimischen Patienten meistern. Das Kapitel über die Grundlagen der islamischen Kultur, z.B. zum Wertesystem, Rituale, Rollenverhalten, Krankheitsverständnis, fördert das Verständnis für die andere Kultur und hilft Konflikten vorzubeugen.
Einfach und praktisch: Ein speziell entwickelter Anamnesebogen für muslimische Patienten erleichtert es Pflegenden schon bei der Aufnahme auf die besonderen Bedürfnisse einzugehen und eine konfliktfreie Betreuung in der Einrichtung vorzubereiten. Ein Glossar erläutert die wichtigsten islamischen Begriffe.
Für beruflich Pflegende im Krankenhaus und in Pflegeeinrichtungen, die sich auf die Bedürfnisse von Migranten einlassen möchten. Geeignet für die interne Fortbildung, die Praxisanleitung aber auch für den Sozialdienst und ehrenamtliche Besuchsdienste.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 80112322
  • Erscheinungstermin: Juni 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 238mm x 169mm x 15mm
  • Gewicht: 342g
  • ISBN-13: 9783642249242
  • ISBN-10: 3642249248
  • Artikelnr.: 34690780
Autorenporträt
Alexandra von Bose: Sozialanthropologin und Islamwissenschaftlerin, Trainerin für interkulturelle Kommunikations- und Kompetenzseminare in Krankenhäusern und an Hochschulen.
Jeannette C. Terpstra: Gesundheits- und Kranken- und Altenpflegerin, Pflegepädagogin, Lehrerin für Krankenpflegeberufe, Trainerin für Kinästhetik; langjährige Erfahrung als Praxisanleiterin und als Fortbildungskoordinatorin in einem Weiterbildungszentrum. Begleitet EU-geförderten Projekte zur klinischen und häuslichen Pflege in Moldavien, Rumänien und Sri Lanka.
Inhaltsangabe
Kultureller Hintergrund: Krankheit und Gesundheit in anderen Kulturen, Gesellschaftliche Rollen in Deutschland und in islamischen Kulturen, Verständnis von Pflege und Betreuung, Kulturelle Standards in Deutschland und in der islamischen Gesellschaft, Kulturschock als psychosomatisches Phänomen.- Kommunikationshilfen: Umgang mit islamischen Patienten und Pflegekunden, Pflegemaßnahmen erläutern, Überbringen schlechter Nachrichten, Aufklären und Beraten, Anamnesegespräch.- Praxistipps für besondere Situationen in der Betreuung: Medizinische Untersuchung und Beschneidung, Fastenzeit und Ernährung, Besuchs- und Gebetsrituale, Sterben und Trauer - Anhang: Der kultursensible Anamnesebogen, Glossar islamischer Begriffe.
Rezensionen
“…Ein notwendiges und sehr hilfreiches Buch für den Pflegealltag ... Die Leser/innen profitieren im erheblichen Ausmaß von der reichen Praxiserfahrungen ...” (Alexandra, in:Migrapolis-deutschland.de, 17/June/2013)

Aus den Rezensionen:

“... Dieser Leitfaden gibt Anregungen ... Die Leser erhalten zusätzliche Informationen zur islamischen Kultur ... Werte und Rituale. Verständnis von Krankheit und Gesundheit. Geschlechlechterrollen und Kommunikationsformen ...“ (Bose. Alexandra, in: Die Rotkreuzschwester, 1 March 2013)