Migration in der Pflege
29,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

In einer sich stetig wandelnden (Migrations-)Gesellschaft kommen immer mehr Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Prägungen in ein Alter, in dem Pflege notwendig wird. Diversität und Migration prägen ebenso das Feld der Pflegenden. Die steigende Diversität in Pflegesituationen verändert Theorie und Praxis der Pflege. Wie wirkt sich das in Deutschland insgesamt aus? Was müssen Pflegende und Angehörige, was müssen Pflegeinstitutionen nun verstärkt beachten? Inwiefern können wir kultursensible Pflege heute verstehen? Diesen Fragen gehen in diesem Buch Pflege- und Sozialwissenschaftler sowie…mehr

Produktbeschreibung
In einer sich stetig wandelnden (Migrations-)Gesellschaft kommen immer mehr Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Prägungen in ein Alter, in dem Pflege notwendig wird. Diversität und Migration prägen ebenso das Feld der Pflegenden. Die steigende Diversität in Pflegesituationen verändert Theorie und Praxis der Pflege. Wie wirkt sich das in Deutschland insgesamt aus? Was müssen Pflegende und Angehörige, was müssen Pflegeinstitutionen nun verstärkt beachten? Inwiefern können wir kultursensible Pflege heute verstehen? Diesen Fragen gehen in diesem Buch Pflege- und Sozialwissenschaftler sowie Praktiker aus der Pflege systematisch und wissenschaftlich fundiert nach.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer / Springer Berlin Heidelberg / Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-662-61935-3
  • 1. Aufl. 2021
  • Erscheinungstermin: 12. Januar 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 200mm x 124mm x 15mm
  • Gewicht: 294g
  • ISBN-13: 9783662619353
  • ISBN-10: 3662619350
  • Artikelnr.: 59532356
Autorenporträt
BONACKER, MARCO Dr. theol., komm. Leiter der Abteilung Erwachsenenbildung im Bistum Fulda. Studium der kath. Theologie sowie Politik und Wirtschaft in Marburg und Rom. 2015 Promotion im Fach Moraltheologie und Ethik an der Theologischen Fakultät Paderborn. Von 2011-2014 wissenschaftlicher Referent der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle in Mönchengladbach. Zugleich Dozent für Wirtschaftsethik an der University for Applied Sciences Hamm-Lippstadt. Ab 2014 als Bildungsreferent im Bistum Fulda mit den Schwerpunkten Sozialethik sowie Ethik in Medizin und Pflege. Kontakt: marco.bonacker@bistum-fulda.de
GEIGER, GUNTERDipl. Volkswirt, von 1991-1994 Studium der VWL und Politikwissenschaften. 1998 wurde er Referent für politische Bildung der Katholischen Akademie des Bistums Fulda, Bonifatiushaus. 2001 wurde er dort zum stellvertretenden Leiter ernannt und ist seit 2004 Akademiedirektor. Seit 2017 ist Geiger Vorsitzender des Vorstandes der AKSB. Schwerpunkt seiner Veröffentlichungen sind menschenrechtsrelevante Fragen. Kontakt: geiger@bonifatiushaus.de