EUR 32,00
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Das Buch vermittelt psychologische, soziologische und pädagogische Grundkenntnisse, die unverzichtbar für die Pflegetätigkeit und Beziehungen zwischen Patienten und Pflegenden geworden sind. Es bietet für Pflegende, Altenpflegekräfte und Auszubildende in Pflegeberufen unentbehrliches Fachwissen für eine qualifizierte Pflege. Die vielfältigen Vernetzungen der Pflege mit Psychologie, Soziologie und Pädagogik sind anschaulich dargestellt, ergänzt durch zahlreiche Abbildungen. Theoretisches Grundwissen wird interessant und gut verständlich für die Pflegepraxis vermittelt. Im Mittelpunkt stehen…mehr

Produktbeschreibung
Das Buch vermittelt psychologische, soziologische und pädagogische Grundkenntnisse, die unverzichtbar für die Pflegetätigkeit und Beziehungen zwischen Patienten und Pflegenden geworden sind. Es bietet für Pflegende, Altenpflegekräfte und Auszubildende in Pflegeberufen unentbehrliches Fachwissen für eine qualifizierte Pflege. Die vielfältigen Vernetzungen der Pflege mit Psychologie, Soziologie und Pädagogik sind anschaulich dargestellt, ergänzt durch zahlreiche Abbildungen. Theoretisches Grundwissen wird interessant und gut verständlich für die Pflegepraxis vermittelt. Im Mittelpunkt stehen Gesundheit, Krankheit, Patient und Pflegende.
Die 3. Auflage ist um zwei Kapitel und aktuelle Pflegethemen erweitert, wie Aktivierende/Funktionale Pflege und Empowerment, Gesundheitsprävention, Resilienz, Alter(n)/alte Patienten, Belastungen im Pflegeberuf, Krankheit und Kommunikation.
  • Produktdetails
  • Aus- und Weiterbildung
  • Verlag: Kohlhammer
  • 3., überarb. u. erw. Aufl.
  • Seitenzahl: 252
  • 2017
  • Ausstattung/Bilder: 251 S. m. 25 Abb. u. 9 Tab.
  • Deutsch
  • Abmessung: 238mm x 169mm x 17mm
  • Gewicht: 481g
  • ISBN-13: 9783170309036
  • ISBN-10: 317030903X
  • Best.Nr.: 45961572
Autorenporträt
Frau Annette Kulbe ist Diplompädagogin, Gestalttherapeutin und Gesundheits- und Krankenschwester. Sie war über zehn Jahre in der Arbeit (Pflege, Begleitung, Therapie) mit Krebserkrankten und Sterbenden sowie als Dozentin im Gesundheitsbereich tätig. Im Studium und der Therapieausbildung befasste sie sich ausführlich in Psychologie, Pädagogik und Soziolgie mit Sterben, Krankheit/Gesundheit, Trauer und Tod. Außerdem absolvierte sie die Ausbildung zur Hospiz, Sterbe- und Trauerarbeit.