Handbuch Frieden - Gießmann, Hans J. / Rinke, Bernhard (Hrsg.)

84,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 4,14 monatlich
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Dieses Handbuch beinhaltet das aktuelle Wissen zu Frieden, Friedenspolitik und zur Friedens- und Konfliktforschung. Die Beiträge behandeln den Friedensbegriff systematisch aus wissenschaftlicher und politischer Perspektive. Dabei werden die vielfältigen inhaltlichen Dimensionen und Bezüge des Begriffsfeldes Frieden verdeutlicht. Die Befunde der insgesamt 51 AutorInnen bieten ein umfassendes Bild der aktuellen und künftigen Herausforderungen von Friedensforschung und Friedenspolitik und beziehen die Praxis der Friedensarbeit ein. Das Handbuch Frieden ist somit unverzichtbar für alle Lehrenden…mehr

Produktbeschreibung
Dieses Handbuch beinhaltet das aktuelle Wissen zu Frieden, Friedenspolitik und zur Friedens- und Konfliktforschung. Die Beiträge behandeln den Friedensbegriff systematisch aus wissenschaftlicher und politischer Perspektive. Dabei werden die vielfältigen inhaltlichen Dimensionen und Bezüge des Begriffsfeldes Frieden verdeutlicht. Die Befunde der insgesamt 51 AutorInnen bieten ein umfassendes Bild der aktuellen und künftigen Herausforderungen von Friedensforschung und Friedenspolitik und beziehen die Praxis der Friedensarbeit ein. Das Handbuch Frieden ist somit unverzichtbar für alle Lehrenden und Forschenden an einschlägigen universitären und außeruniversitären Einrichtungen, für Studierende, SchülerInnen sowie in der Erwachsenenbildung. Es richtet sich zugleich an friedenspraktisch Tätige, SoldatInnen sowie an eine allgemein an friedenspolitischen Themen interessierte Öffentlichkeit.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 640
  • Erscheinungstermin: März 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 241mm x 169mm x 40mm
  • Gewicht: 1042g
  • ISBN-13: 9783531160115
  • ISBN-10: 3531160117
  • Artikelnr.: 23547383
Autorenporträt
Prof. Dr. Hans J. Gießmann ist Direktor von Berghof Conflict Research in Berlin.
Dr. Bernhard Rinke ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen & Friedens- und Konfliktforschung an der Universität Osnabrück.

Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
Der Friedensbegriff in historisch-politischer und wissenschaftlicher Perspektive: Geschichte des Friedensbegriffs - Frieden als Zivilisationsprojekt - Begriffsfeld Frieden: Friedensarbeit - Friedensbedingungen - Friedenserziehung - Friedenskontexte: Frieden und Diplomatie - Frieden und Entwicklung - Frieden und Freiheit u. v. m.
Rezensionen
"Das Handbuch bietet wie jedes Nachschlagewerk Antworten auf eine Vielzahl von Fragen. Die geballte Expertise macht die Anschaffung sehr lohnend." -- welt-sichten - Magazin für globale Entwicklung und ökumenische Zusammenarbeit, 6-2011
"Auf 640 Seiten werden 49 Begriffsfelder bearbeitet. Und dies auf hohem Niveau." W & F - Wissenschaft und Frieden, 3-2012

"Braucht man so etwas - ein über 600 Seiten starkes Kompendium, bestehend aus 50 Sachbeiträgen [...]? Die Antwort: Dringend braucht man das!Angesichts eifriger (und eifernder) Debatten um die Frage, wie geboten und legitim militärische Interventionen gegen Diktatoren südlich des Mittelmeers sind, gibt es wenig bessere Zeitpunkte, die zumTeil ausgezeichnet geschriebenen Beiträge zu konsultieren." Portal für Politikwissenschaft (www.pw-portal.de), 15.09.2011

"Derjenige, der sowohl kompetent als auch kursorisch über Facetten der Friedensforschung unterrichtet sein will, sollte sich ausrüsten mit dem Handbuch Frieden." WeltTrends - Zeitschrift für internationale Politik und vergleichende Studien, 79-2011

"Ohne Umschweife kann gesagt werden, dass sich in diesem Buch das umfassende Wissen zu Frieden, Friedenspolitik und zur Friedens- und Konfliktforschung befindet." AOL-Bücherbrief, 68-2011

"Das Handbuch bietet wie jedes Nachschlagewerk Antworten auf eine Vielzahl von Fragen. Die geballte Expertise macht die Anschaffung sehr lohnend." welt-sichten - Magazin für globale Entwicklung und ökumenische Zusammenarbeit, 6-2011