Wir feiern! - Grace, Claire
Zur Bildergalerie
22,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

EINE REISE FÜR KINDER ZU DEN FESTEN DER WELT
Warum suchen alle an Ostern nach bemalten Eiern und Schokohasen? Warum fasten viele Menschen im Monat Ramadan? Was passiert am Internationalen Kindertag? 100 Feste, Festivals und Gedenkfeiern werden in diesem fantasievollen Sachbuch vorgestellt und in ihren Ursprüngen erklärt. Knallbunte Illustrationen und unterhaltsam-informative Texte lassen die Gebräuche und Traditionen der Kulturen und Religionen lebendig werden: Sie berichten von Festen des Christentums, Buddhismus', Islams, Judentums oder Sikhismus'. In einer fröhlichen Tour durch das Jahr…mehr

Produktbeschreibung
EINE REISE FÜR KINDER ZU DEN FESTEN DER WELT

Warum suchen alle an Ostern nach bemalten Eiern und Schokohasen? Warum fasten viele Menschen im Monat Ramadan? Was passiert am Internationalen Kindertag? 100 Feste, Festivals und Gedenkfeiern werden in diesem fantasievollen Sachbuch vorgestellt und in ihren Ursprüngen erklärt. Knallbunte Illustrationen und unterhaltsam-informative Texte lassen die Gebräuche und Traditionen der Kulturen und Religionen lebendig werden: Sie berichten von Festen des Christentums, Buddhismus', Islams, Judentums oder Sikhismus'. In einer fröhlichen Tour durch das Jahr geht es von Fest zu Fest - Ostern und Weihnachten, Holi und Hanami, Chanukka und Vesakh. Natürlich sind auch der Karneval von Rio und die spanische Tomatenschlacht und viele Feuerwerke, Umweltpartys oder Lichterfeste dabei. Spielerisch erfahren junge Leser Neues über gesellschaftliche Gruppen und besondere Persönlichkeiten aus anderen Ländern. Am Ende weiß jedes Kind, dass Festefeiern überall verbreitet ist und welche wichtigen Nationalfeiertage oder Gedenktage es rund um den Globus zu entdecken gibt.

- So feiert die Welt - von Januar bis Dezember
- Ein fröhlich-bunter Einstieg in die Kulturgeschichte
- Weltoffen, vielfältig und berührend
- Populäre und ausgefallene Feste und Bräuche spannend erklärt
- Ein ideales Geschenk für alle Feierlichkeiten

CHRISTOPHER STREET DAY, CHANUKKA UND KÄSELEIB-FEST FÜR KINDER ERKLÄRT

Das Buch vermittelt nicht nur Wissen über bekannte Feste, sondern auch über sehr viele Festivals, die weniger bekannt, aber für Kinder spannend sind: Das Ballon-Fest, der Internationale Kindertag, der Tag der Erde, das Mondfest sowie viele Musik- und Maskenfestivals. Zudem werden religiöse Hintergründe kindgerecht erklärt, sodass Kinder verstehen, dass Ostern und Weihnachten nicht nur Anlässe für Geschenke sind. Ramadan und Hajj, die muslimischen Feste, werden beleuchtet, ebenso Vesakh, der höchste Feiertag der Buddhisten, oder Diwali, das hinduistische Weihnachten.

EIN TOLLES GESCHENK: KULTUREN KENNENLERNEN MACHT SPASS

Mit seiner Farbfülle hat Christopher Corr ein eigenes Fest der Sinne geschaffen, denn das Kinderbuch besticht durch seine bunten Illustrationen, die Kindern garantiert gefallen. Da die Texte eine nicht überfordernde Leselänge haben, bleiben die Bilder im Vordergrund. Kinder lernen, die Menschen verschiedener Kulturen an Kleidung, Schmuck, Ornamenten und Symbolen zu erkennen - bereits das Blättern in diesem Buch bietet einen Farbgenuss! Das ideale Geschenk zu allen festlichen Anlässen, auch für Erwachsene.
  • Produktdetails
  • Verlag: Seemann
  • Seitenzahl: 128
  • Altersempfehlung: ab 6 Jahren
  • Erscheinungstermin: 1. März 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 282mm x 245mm x 20mm
  • Gewicht: 830g
  • ISBN-13: 9783865024480
  • ISBN-10: 3865024483
  • Artikelnr.: 60565092
Autorenporträt
Grace, ClaireCLAIRE GRACE ist irische Kinderbuchautorin und Lektorin. Bei Frances Lincoln sind u.a. von ihr erschienen: "Catch Cat", "Sounds of Nature: World of Oceans", "Stars before Bedtime". Sie arbeite an vielen prämierten Buchprojekten mit.
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 02.06.2021

Feiern bis zum Umfallen

Dieses farbenfrohe, wunderbar gezeichnete, stets übermütige, zugleich lehrreiche, kurzum großartige Bilderbuch erscheint gerade im rechten Moment - jetzt da ein wenig Normalität zurückzukehren scheint. Denn gerade die Kinder mussten wegen der Pandemie auf all das verzichten, was in ihrem Leben so wichtig ist. Feiern zum Beispiel, Freunde treffen, sich überraschen lassen, Spaß am Leben haben. Wie das geht, zeigt dieses Buch. In fünfundfünfzig den Jahreszeiten zugeordneten Kapiteln werden die unterschiedlichsten Feste, aber auch Gedenk- und Feiertage vorgestellt. Und das ebenso lustig wie informativ. Da kommt der "Palio" im italienischen Siena ebenso vor wie das alljährliche "La Tomatina" in Spanien. Der "Tag der Erde" wird erklärt wie auch Thanksgiving oder Halloween. Es wird beschrieben, was Nationalfeiertage sind und welchen Hintergrund Ostern und Weihnachten haben. Mit diesem Bilderbuch kann man sich in die weite Welt hinausträumen. Viel Vergnügliches gibt es, auch im Detail, auf den knallbunten Illustrationen zu entdecken - begleitet in einer zwar kindgerechten, aber immer respektvollen Sprache. Die Welt ist vielfältig, so auch die Menschen und ihre unterschiedlichen Kulturen. Mit einer selbstverständlichen Klarheit wird vom jüdischen "Chanukka-Fest" erzählt, von mexikanischen Totenfesten, aber auch von den "Gay-Pride-Paraden". Gay? Ein Register erklärt die im Text aufgetauchten Fremdwörter.üte

"Wir feiern! Ein Jahr, viele bunte Feste!" von Claire Grace und Christopher Corr. Verlag E.A. Seemanns, Leipzig 2021. 128 Seiten, zahlreiche Abbildungen. Gebunden, 22 Euro.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr

Perlentaucher-Notiz zur Süddeutsche Zeitung-Rezension

Rezensent Stefan Fischer "taumelt" mit Christopher Corrs und Claire Grace' wunderbar illustriertem Kompendium des Feierns "von einem Fest zum anderen". Vergnügt lässt er beim internationalen Drachenfest in Indien bemalte Drach steigen, geht beim Christopher Streetday mit und feiert das Ende des Ramadan. Dabei lernt er nicht nur die verschiedensten, teils kuriosen Traditionen kennen, sondern auch einiges über deren politische Implikationen. Bei all dem Spaß, den das macht, kann Fischer die negativen Seiten vieler Feierlichkeiten jedoch nicht ganz ausblenden, so wie es die Autoren leider tun. Von exzessivem Alkoholkonsum etwa und Lebensmittelvergeudung ist an keiner Stelle die Rede. "Sympathisch" findet er dagegen, dass die Beschreibung und Anordnung der verschiedenen Feste keinerlei hierarchischen Ordnung folgt. So bleibt die Lektüre ein manchmal etwas oberflächliches Vergnügen, aber dafür sind Parties ja schließlich da - für das Vergnügen, schließt der Kritiker.

© Perlentaucher Medien GmbH

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 13.08.2021

Internationale Partytime
Wie auf der ganzen Welt gefeiert wird
Luftig und leicht beginnt dieses Buch mit dem Internationalen Drachenfest in der indischen Provinz Gujarat. Indien ist für uns Europäer ferner denn je, an eine Reise auf den Subkontinent ist derzeit nicht ernsthaft zu denken. Und das Luftige und Leichte hat die Pandemie auch hierzulande unsanft auf den Boden der Tatsachen gedrückt. Umso schöner ist es, in diesem Buch Flugdrachen flattern zu sehen, in Form von Fischen, Vögeln und Schmetterlingen, mit Tier- und Fantasiegesichtern oder Gestirnen auf der dünnen Haut.
Christopher Corr hat dieses Buch mit dem demonstrativen Titel „Wir feiern!“ kreativ illustriert. Nach den Drachen sieht man Menschen wirbeln, nicht über den Himmel, sondern durch die Straßen von Rio de Janeiro während des Karnevals. Wobei man von den Straßen gar nichts sieht und auch nichts von der Architektur. Das ganze Bild ist eine wogende Menschenmasse – ein Gewirr aus grellen Kostümen, geschminkten Gesichtern, hochtoupierten Haar, Federbüschen, langen Ketten …
„Wir feiern!“ macht gute Laune, weil man beim Blättern und Schmökern und Schauen von einem Fest zum nächsten taumelt. Von den Schattenseiten all der Feierlichkeiten bekommt man dabei so gut wie nichts mit, die Autorin Claire Grace thematisiert nicht die Alkoholexzesse, die beispielsweise mit dem Kölner Karneval einhergehen. Und dass bei La Tomatina in der spanischen Stadt Buñol sowie bei der Orangenschlacht im italienischen Ort Ivrea Tonnen von Lebensmitteln vergeudet werden, ist ihr ebenfalls keine Erwähnung wert.
Andererseits haben die Autorin und der Illustrator etliche Feste in ihr schillerndes Buch aufgenommen, bei denen es nicht um die pure Lust am Feiern geht, sondern die auch eine politische Dimension haben. Zum Beispiel der Weltfrauen- und der Weltkindertag, diverse Grüne Festivals wie der Baumfesttag in den Niederlanden sowie Pride Paraden, allen voran den Christopher Street Day.
Dieses Sammelsurium macht das Buch sympathisch. Es gibt keine Hierarchie der Feste. Das Fastenbrechen am Ende des Ramadans, das tief verwurzelt ist im Islam und eine immense Bedeutung hat für die Gläubigen, steht neben dem Valentinstag, einer kommerziellen Kreation. Einige der Feiern sind weltumspannend mit zum Teil regional unterschiedlichen Ausprägungen, andere sind kleine, lokale Angelegenheiten. Manches hat eine hohe gesellschaftliche Relevanz wie zum Beispiel Thanksgiving, vor allem in den USA. Wiederum andere Anlässe, eine Feier steigen zu lassen, sind eher kurios, etwa das Pearly Kings and Queens Harvest-Festival in London, auch das wie Thanksgiving ein Erntedankfest.
Mitunter bleibt das Buch etwas zu sehr an der Oberfläche. Aber, hey: It’s partytime!
STEFAN FISCHER
Christopher Corr, Claire Grace: Wir feiern! Ein Jahr, viele bunte Feste. Übersetzung aus dem Englischen: Stefanie Brägelmann, Katharina Meyer. E. A. Seemann Verlag, Leipzig 2021. 128 Seiten, 22 Euro.
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr
"Diese Zeiten sind eine Herausforderung. Was da hilft? 'Wir feiern! Ein Jahr, viele bunte Feste' [...] Eine kunterbunte Einführung, die das Feiern feiert."
Eltern family, Ausgabe 3/ 2021

"'Wir feiern' ist ein vielfältiges und bereicherndes Buch rund um den Jahreskreis, dass sich perfekt dazu eignet, mit Kindern eben jenen durchzusprechen, verschiedene Kulturen kennenzulernen und zu erfahren, dass Feste Feiern etwas grenzenlos Verbindendes ist."
Carla Heher, buuu.ch