Bildband: Bergmenschen. 30 Ikonen der Bergwelt über Wagnis, Liebe und Demut. Einfühlsam inszenierte Porträts, spannende Interviews mit Extrembergsteigern und prominenten Bergbegeisterten - Ruhland, Michael
Zur Bildergalerie
34,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Was haben Reinhold Messner, Gerlinde Kaltenbrunner und Rufus Beck gemeinsam? Sie alle sind passionierte Bergmenschen. Unabhängig davon, ob die Bergwelt ihr beruflicher Lebensinhalt ist oder sie ihr quasi "nebenbei" verfallen sind. Bergsteiger-Chefredakteur Michael Ruhland hat 30 Bergmenschen getroffen und sehr persönliche Gespräche über ihre Bergsucht geführt. Unterhaltsame Interviews, bereichert durch außergewöhnliche Porträtfotos.…mehr

Produktbeschreibung
Was haben Reinhold Messner, Gerlinde Kaltenbrunner und Rufus Beck gemeinsam? Sie alle sind passionierte Bergmenschen. Unabhängig davon, ob die Bergwelt ihr beruflicher Lebensinhalt ist oder sie ihr quasi "nebenbei" verfallen sind. Bergsteiger-Chefredakteur Michael Ruhland hat 30 Bergmenschen getroffen und sehr persönliche Gespräche über ihre Bergsucht geführt. Unterhaltsame Interviews, bereichert durch außergewöhnliche Porträtfotos.
  • Produktdetails
  • Verlag: Frederking & Thaler
  • Artikelnr. des Verlages: 16310
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 224
  • Erscheinungstermin: Oktober 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 271mm x 225mm x 22mm
  • Gewicht: 1279g
  • ISBN-13: 9783954163106
  • ISBN-10: 3954163101
  • Artikelnr.: 56538958
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 23.01.2020

Menschen am Berg

"Wenn du anfängst, zu viel zu überlegen, dann musst du aufhören. Wenn du den letzten Rest der Kindheit verloren hast, dann darfst du so etwas nicht mehr machen." So spricht Hans Kammerlander, Extrembergsteiger aus Südtirol und jahrelang Partner von Reinhold Messner, über jenen Punkt, an dem er entschied, sich von den wirklich gefährlichen, lebensbedrohlichen Expeditionen zu verabschieden. Er zog einen Schlussstrich unter den Wettlauf um Höhenmeter und Zahl der Gipfel. "Viele Alpinisten verpassen den Absprung", hat Kammerlander beobachtet: Sie hetzten, meint er, dem Unmöglichen hinterher. "Bergmenschen" nennt Michael Ruhland sein mit prächtigen Fotografien von Christoph Jorda ausgestattetes Buch, in dem er "30 Ikonen der Bergwelt über Wagnis, Liebe und Demut" zu Wort kommen lässt. Es sind Interviews mit solch unterschiedlichen Charakteren wie der Eiskletterin Ines Papert, dem später, dennoch in jungen Jahren, abgestürzten Alpinisten David Lama, aber auch dem Schauspieler Rufus Beck, einem passionierten Hobbywanderer, oder dem Kulturgeographen Werner Bätzing. Sie alle sprechen über die Lust am Aufbrechen, über Mut, Angst und Scheitern, über das Altern und die Sorge, von einer Tour nicht mehr heimzukehren. Der Band ist kein Buch über Helden, sondern eine Auseinandersetzung mit den vielfältigen Zugängen zu jenen Gefilden, in denen das Abenteuer wohnt, im Großen wie im Kleinen. Oder wie es der Politiker Heiner Geißler einmal zusammengefasst hat: "Das Faszinierende der Berge ist für mich bis auf den heutigen Tag die Kombination aus körperlicher, geistiger und seelischer Herausforderung und der Schönheit der Natur nicht nur in Form von Felsen, Blumen, Bäumen, sondern in Verbindung mit der darüber liegenden Umwelt, dem Mond, der Sonne, den Sternen."

aber

"Bergmenschen - 30 Ikonen über Wagnis, Liebe und Demut" von Michael Ruhland und Christoph Jorda. Verlag Frederking & Thaler, München 2019. 224 Seiten, zahlreiche Fotos. Gebunden, 34,99 Euro.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr
"Mit grandiosen Fotografien" fit for fun "Der Band ist kein Buch über Helden, sondern eine Auseinandersetzung mit den vielfältigen Zugängen zu jenen Gefilden, in denen das Abenteuer wohnt, im Großen wie im Kleinen." FAZ Buchautor Michael Ruhland ist Chefredakteur des Magazins 'Bergsteiger', er kennt viele Bergmenschen. Ohne kumpelhafte Duzerei, dafür mit viel Empathie hat Ruhland Berühmtheiten des Alpinismus ausgefragt. Natürlich gehören Stefan Glowacz, Gerlinde Kaltenbrunner und die Huber-Buam dazu. Aber Ruhland nähert sich auch dem grimmigen Bluesmusiker Willy Michl, dem Schauspieler Rufus Beck und den ladinischen Musikerinnen Elisabeth und Marlene Schuen. Christoph Jorda hat dazu kunstvolle Porträtfotos inszeniert Welt am Sonntag, Welt online