Religion Version 2.100 (eBook, ePUB) - Yushimata, Yuriko
2,99 €

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln

Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich
  • Format: ePub


In 34 Science und Social Fiction Kurzgeschichten zeigt Yuriko Yushimata in der Zuspitzung zukünftiger fiktiver sozialer Welten die Fragwürdigkeiten der Religionen und Ersatzreligionen unser Zeit auf. Teilweise ernst, teils bitter böse und teils einfach nur witzig. Für Atheistinnen und Atheisten ein Genuss. Für religiöse Menschen nicht unbedingt geeignet. Alle vorkommenenden Götter, Göttinnen, Heiligen und Handlungen sind frei erfunden. Ähnlichkeiten oder Übereinstimmungen mit real existierenden Religionen, Institutionen oder Gegebenheiten sind kein Zufall. Teilweise als Einzelgeschichten bereits publiziert - z.B. telepolis.de -.…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.33MB
Produktbeschreibung
In 34 Science und Social Fiction Kurzgeschichten zeigt Yuriko Yushimata in der Zuspitzung zukünftiger fiktiver sozialer Welten die Fragwürdigkeiten der Religionen und Ersatzreligionen unser Zeit auf. Teilweise ernst, teils bitter böse und teils einfach nur witzig. Für Atheistinnen und Atheisten ein Genuss. Für religiöse Menschen nicht unbedingt geeignet. Alle vorkommenenden Götter, Göttinnen, Heiligen und Handlungen sind frei erfunden. Ähnlichkeiten oder Übereinstimmungen mit real existierenden Religionen, Institutionen oder Gegebenheiten sind kein Zufall. Teilweise als Einzelgeschichten bereits publiziert - z.B. telepolis.de -.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: epubli
  • Altersempfehlung: ab 18 Jahre
  • Erscheinungstermin: 25. Oktober 2014
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783737512930
  • Artikelnr.: 41675923
Autorenporträt
Die französische Linguistin und feministische Philosophin Julia Kristeva hat in ihren frühen Texten ausgeführt, dass das AutorInnensubjekt im Prozess des Schreibens & Lesens eines Textes erzeugt wird und die 'Erfindung der AutorIn' selbst Teil der Textpraxis ist. Sie bezog sich dabei auf die Theorien Michail Bachtins. Yuriko Yushimata ist eine in diesem Sinn bewusst konzipierte fiktionale Autorinnenposition. Sie ist als Distanzsetzung zur Realität entworfen, um auf diese Art und Weise aus einer Position der bewussten Entfremdung über die Realität zu schreiben. ¿¿